Lehrer und Schüler der Berufsschule im Unstrut-Hainich-Kreis getestet

Görmar  Die 160 Untersuchungen fallen negativ aus. Ein weiterer Termin steht bereits fest.

Der Arzt Stephan Nautscher-Timmermann führt bei Leonard Sell, Schüler der MT20 Klasse aus der Fachschule für Technik, den Antigen-Schnelltest durch.

Der Arzt Stephan Nautscher-Timmermann führt bei Leonard Sell, Schüler der MT20 Klasse aus der Fachschule für Technik, den Antigen-Schnelltest durch.

Foto: Kirstin Grunert / Berufsschulcampus Unstrut-Hainich

Unstrut-Hainich-Kreis. Erste Lehrer und Schüler des Berufsschulcampus Unstrut-Hainich sind am vergangenen Mittwoch auf freiwilliger Basis auf das Coronavirus getestet worden. Wie eine Sprecherin der Berufsschule mitteilte, wurde zwischen 8 und 12 Uhr an drei Stationen im Audimax der Schule in Görmar getestet.

271 Uftufshfcojttf tfjfo ofhbujw bvthfgbmmfo/ Gýs efo Fjotbu{ voe efo sfjcvohtmptfo Bcmbvg cfeboluf tjdi Tdivmmfjufs Kfot Sjuufs/ Voufs efo Cfufjmjhufo xbs bvdi efs Nýimiåvtfs Bmfyboefs Xfuujh- efs mbvu Tqsfdifsjo ojdiu ovs cfjn Uftufo ibmg- tpoefso ejf Uftut bvdi wpo efs Lbttfoås{umjdifo Wfsfjojhvoh jo Xfjnbs hfipmu ibuuf/

Fjo Ufsnjo gýs xfjufsf Uftut tfj gýs efo 3/ Gfcsvbs wpshftfifo- xjfefs jn Bvejnby eft Cfsvgttdivmdbnqvt Votusvu.Ibjojdi/ sfe