Mädchen stirbt in Mühlhausen in der Unstrut - Polizei geht von tragischem Unfall aus

red
Ein Mädchen ist am Montagabend an der Unstrut in Mühlhausen ums Leben gekommen (Symbolbild).

Ein Mädchen ist am Montagabend an der Unstrut in Mühlhausen ums Leben gekommen (Symbolbild).

Foto: Peter Michaelis

Mühlhausen.  Eine Dreijährige ist am Montagabend in Mühlhausen gestorben. Die Polizei musste scharf gegen filmende Gaffer vorgehen.

Ein dreijähriges Mädchen ist Montagabend gegen 19.30 Uhr an der Unstrut ums Leben gekommen. Mit einer Gruppe Kinder – alle im Vorschul- und Grundschulalter – und Erwachsener hatte das Mädchen in der Nähe eines Spielplatzes am Wasser gespielt, wollte wohl auch Enten füttern, als sie an einer Brücke an der Wendewehrstraße in die Unstrut rutschte. Die wird an dieser Stelle recht schnell tiefer.

Wieder musste Polizei gegen Gaffer vorgehen

Kurz darauf wurde bemerkt, dass das Kind weg war und die Polizei gerufen. Das Kind wurde wenige Minuten später in unmittelbarer Nähe am Ufer der Unstrut gefunden.

Ersthelfer und Rettungsdienst versuchten, das Kind zu reanimieren; es starb wenig später im Krankenhaus. „Vieles deutet auf ein tragisches Unglück hin, doch noch gilt der Tod des Kindes für uns vorerst als ungeklärter Todesfall; wir ermitteln weiter“, so am Dienstag ein Polizeisprecher.

Die Angehörigen und Rettungskräfte wurden vor Ort durch Seelsorger betreut.

Wie vor zwei Wochen, als bei einem Unfall zwischen Grabe und Mühlhausen drei Menschen ums Leben kamen, musste die Polizei erneut scharf gegen filmende Gaffer vorgehen.

NEU: Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.