Neunheilingens Gartenstraße wird Molkereistraße

Neunheilingen.  Neugründung der Landgemeinde macht Umbenennungen in den künftigen Ortschaften nötig.

Im Zusammenhang mit der Bildung der Landgemeinde müssen etliche Straßen umbenannt werden, die Gartenstraße in Schlotheim (Foto) bleibt.

Im Zusammenhang mit der Bildung der Landgemeinde müssen etliche Straßen umbenannt werden, die Gartenstraße in Schlotheim (Foto) bleibt.

Foto: Alexander Volkmann

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Gartenstraße in Neunheilingen wird zum 1. Februar 2020 in Molkereistraße umgetauft. Das beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Nötig ist die Umbenennung, weil Neunheilingen gemeinsam mit den Nachbarorten Issersheilingen, Bothenheilingen, Kleinwelsbach, Obermehler und der Stadt Schlotheim zum Jahreswechsel eine Landgemeinde mit Stadtrecht bilden wird. Die jetzt unabhängigen Gemeinden sind dann Ortschaften der neuen Stadt, alle erreichbar unter der dann einheitlichen Postleitzahl 99994. Doppelte Straßennamen müssen vermieden werden, um fehlgeleitete Rettungsdienste und falsch zugestellte Post auszuschließen. Da es in Schlotheim bereits eine Gartenstraße gibt und in der Neunheilinger Gartenstraße weniger Menschen leben, wird diese nun umgetauft.

Der Vorschlag Molkereistraße war einer von mehreren möglichen Namen. So stand unter anderem auch die Bezeichnung Obertor zur Diskussion, ein Name mit historischem Bezug. Doch mit der ehemaligen Molkerei könnten heute noch mehr Neunheilinger etwas anfangen, als mit der älteren Geschichte, wurde im Gemeinderat argumentiert. Bürger-Vorschläge wie Gartenweg oder Gärtnereistraße haben direkt von der Liste gestrichen werden müssen, da auch hier die Verwechslungsgefahr zur Schlotheimer Gartenstraße noch gegeben sei. Weitere Vorschläge wie Nordstraße, Waldstraße oder Veilchenstraße fanden keine Mehrheit im Gemeinderat.

Zuletzt war von 20 Straßen die Rede, welche im Gebiet der neuen Stadt geändert werden müssen. Das betrifft nach Angaben der Verwaltungsgemeinschaft etwa 600 Menschen. Für die Änderungen im Ausweis – Straßenname und Postleitzahl – müssen die Bürger nach Auskunft einer Verwaltungssprecherin während der Sitzung nicht sofort zum Jahreswechsel die Ämter stürmen. Die neuen Namen gelten erst ab Februar.

Am Dienstagabend werden sich auch die Gemeinderäte von Bothenheilingen und Issersheilingen mit der Umbenennung von Straßen in den Dörfern beschäftigen. Die Sitzungen beginnen 19.30 Uhr in der Bothenheilinger Schenke und im Issersheilinger Gemeindehaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.