Von Romantik bis Tango an der Orgel in Menteroda

Die Orgel in der Michaeliskirche wurde von einigen Jahren von Grund auf restauriert.

Die Orgel in der Michaeliskirche wurde von einigen Jahren von Grund auf restauriert.

Foto: Daniel Volkmann/ Archiv

Menteroda.  Das Konzert für Orgel und Violine ist der Abschluss des 300-jährigen Kirchenjubiläums in Menteroda.

Die Orgel der Menteröder Michaeliskirche steht am Samstag, 24. September, im Zentrum eines Konzerts zum Abschluss des 300-jährigen Bestehens der Kirche. Andreas Fauß, von 2007 bis 2020 Kreiskantor in Sondershausen und nun als Bezirkskantor in Eberbach/Neckar tätig, betreute als Sachverständiger die Restaurierung der Orgel. Gemeinsam mit Katrin Deichstetter, Pädagogin des Carl-Schroeder-Konservatoriums Sondershausen, wird er Originalwerke für Orgel und Violine der Romantik und Spätromantik von Joseph Gabriel Rheinberger und dem Reger-Schüler Karl Hoyer sowie den „Libertango“ von Astor Piazolla interpretieren. Beginn ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.