Zirkus „Bombastico Grandiosi“ gastiert in Mühlhausen

Der Projektzirkus „Bombastico Grandiosi“ gastiert in Mühlhausen.

Der Projektzirkus „Bombastico Grandiosi“ gastiert in Mühlhausen.

Foto: Daniel Volkmann

Mühlhausen.  Was es mit dem Projektzirkus "Bombastico Grandiosi“ auf sich hat und warum Klienten der Mühlhäuser Diakonie Doppelpunkt beim Programm mitwirken.

Im wohl kleinsten Zirkuszelt der Welt gab der Projektzirkus „Bombastico Grandiosi“ am Freitagmorgen im Garten vom Mühlhäuser Haus der Kirche am Kristanplatz seine Premiere. Seit Tagen studieren die Klienten der Diakonie Doppelpunkt eine Akrobatik-, Clownerie- und Fakirshow ein. „Die Menschen mit Handicap werden zu Stars in der Manege, sie bekommen Applaus und Anerkennung“, beschreibt Gabriele Stertzing von der Diakonie den Hintergrund des von Kreis, Land und Bund geförderten Projekts. Am Samstag und Sonntag gibt es jeweils um 16 Uhr weitere Auftritte, hierzu sind alle Interessierten als Besucher herzlich eingeladen.