Zukunftsstiftung Herbsleben unterstützt Vereine und Eltern

Besonders Familien leiden unter steigenden Mieten. Foto: A. Gebert/Symbol

Besonders Familien leiden unter steigenden Mieten. Foto: A. Gebert/Symbol

Foto: Andreas Gebert / dpa

Herbsleben.  Die Zukunftsstiftung Herbsleben will auch in diesem Jahr ehrenamtliches Engagement in den Vereinen unterstützen.

Die Zukunftsstiftung Herbsleben will erneut ehrenamtliches Engagement unterstützen. Das teilt Bürgermeister Reinhard Mascher (CDU) mit, der auch Vorsitzender der Stiftung ist. Anträge können bis zum 10. Dezember gestellt werden.

Allein im vergangenen Jahr wurde eine Gesamtsumme in Höhe von 6859 Euro an 13 örtliche Vereine ausgereicht. Laut Mascher profitierten von der Förderung die Sportfischer, der Athletensportverein, der Tischtennisverein, der Heimatverein, der Feuerwehrverein, der Verein Schlossruine Herbsleben, der Fußballsportverein, der Carnevalverein, der Schützenverein, die Landfrauen, die Kleintierzüchter, die Osteoporosegruppe sowie der Förderverein der Gemeinschaftsschule Herbsleben. So trage die Stiftung auch zum finanziellen Überleben der Vereine bei, die derzeit ebenfalls unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden.

Außerdem reichte die Zukunftsstiftung im vergangenen Jahr 4800 Euro Begrüßungsgeld für Babys aus. Wie Bürgermeister Reinhard Mascher informiert, wurden 2020 im Ort 24 Neugeborene registriert. Neben dem Geld – jeweils 200 Euro – sei den Eltern auch ein kleines Präsent überreicht werden.