1000 Spiele stellen vor Qual der Wahl in Weimar

Im Mon Ami darf wieder gespielt werden, im Bild: Jana Deumelandt und Helfried Schmidt, künstlerischer Leiter des Mon Ami.

Im Mon Ami darf wieder gespielt werden, im Bild: Jana Deumelandt und Helfried Schmidt, künstlerischer Leiter des Mon Ami.

Foto: Christiane Weber / Archiv

Weimar.  Das Mon Ami Weimar lädt wieder zur „Spielzeit am Sonntag“ ein.

Zur „Spielzeit am Sonntag“ öffnet das Mon Ami am Sonntag, 28. November, um 14 Uhr wieder seine Pforten. Gespielt wird im Tanzraum im Untergeschoss. Rund 1000 Karten-, Strategie-, Knobel- und Würfelspiele stellen vor die Qual der Wahl. Die Auswahl reicht von fantasieanregenden Kartenspielen wie „Dix it“, beliebten Brettspielklassikern wie „Siedler“, Kinderspielen wie „Höchst verdächtig“ bis hin zu den Spielentdeckungen des Jahres 2020.