Madlen Müller ist neue Leiterin

Adventsmarkt Tiefurt bestätigt sich als Publikumsmagnet

Die Leitung des Tiefurter Adventsmarktes wurde in jüngere Hände gelegt. Die 44-jährige Madlen Müller übernahm die Koordination und Organisation.

Beim Adventsmarkt in Tiefurt sorgten Weihnachtsmann Georg „Orge“ Zurawski und sein begleitender Gitarrist für strahlende Kinderaugen.

Beim Adventsmarkt in Tiefurt sorgten Weihnachtsmann Georg „Orge“ Zurawski und sein begleitender Gitarrist für strahlende Kinderaugen.

Foto: Maik Schuck

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Als Anziehungspunkt in der Vorweihnachtszeit bestätigte sich am Samstag einmal mehr der Adventsmarkt in Tiefurt. Über die große Resonanz freut sich besonders Madlen Müller, in deren Händen die Leitung des Marktes erstmals lag. „Bewährtes wurde weitergeführt“, sagt Madlen Müller. Gleichwohl setzte sie in enger Kooperation mit den veranstaltenden Frauen in Tiefurt („FiT“) auch einige neue Akzente. So waren im bunten Markttreiben in der Kulturscheune des Kammergutes Tiefurt auch vier neue Standbetreiber mit ihrem Sortiment speziell für Familien zu entdecken. Damit solle auch dem Zuzug vieler junger Familien nach Tiefurt Rechnung getragen werden. Bilder von Kindern des Tiefurter Kindergartens schmückten die Wände. Der Markt ist auch bei Händlern beliebt. „Einige Nachfragen konnten wir leider nicht mehr bedenken, es war schon relativ eng“, sagt Müller. Großen Zuspruch erfuhr auch die leckere Kuchenauswahl. Eine Spezialität des Marktes ist auch selbst Gefertigtes von Tiefurtern, selbst gestrickte Tiere, selbst gemachte Marmeladen und Liköre oder die beliebten Foto-Kalender von Ursula Stark. Weihnachtsmann Georg „Orge“ Zurawski und sein Gitarrist erfreuten nicht nur die Kinder. Auch wenn der Tiefurter Adventsmarkt nur einen Nachmittag lang seine Pforten öffnet, die Vorbereitungen sind aufwendig. Rund 30 Frauen und Männer waren daran beteiligt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.