Aggressive Ladendiebin - Zigaretten geklaut - Unter Drogen am Steuer

red
Die Polizei in Weimar hatte es unter anderem mit einer aggressiven Ladendiebin zu tun. (Symbolbild)

Die Polizei in Weimar hatte es unter anderem mit einer aggressiven Ladendiebin zu tun. (Symbolbild)

Foto: Patrick Pleul / dpa

Weimar.  Hier sind die Blaulicht-Meldungen für die Stadt Weimar.

Trotz bestehendem Hausverbots betrat eine 39-Jährige einen Supermarkt in der Westvorstadt am Mittwoch. Ein Angestellter bemerkte die Frau, da sie keinen Mund- und Nasenschutz im Laden trug. Wie sich herausstellte, hatte die Frau zudem gestohlene Lebensmittel in ihrer Tasche. Die Frau versuchte zu flüchten und wehrte sich dabei mit Schlägen und Tritten. Die hinzugerufene Polizei nahm sich ihrer schließlich an.

Zigaretten geklaut

Zigaretten im Wert von fast 1000 Euro stahl ein unbekannter Mann am Mittwochnachmittag aus dem Supermarkt in der Marcel-Paul-Straße. Der Mann nutzte scheinbar einen Moment aus, in welchem der Kassenbereich unbesetzt war. Er öffnete das Zigarettenregal und packte sämtliche Päckchen daraus in einen Beutel. Als er von einer Zeugin daraufhin angesprochen wurde, verließ er fluchtartig den Markt und konnte entkommen. Der Mann soll etwa 45-50 Jahre alt, 1,75m groß und schlank sein. Er hat ein südländisches Aussehen. Bekleidet war er mit einer blauen Jeans und einer Jacke mit Khaki-Muster. Der Beutel war aus beigefarbenem Stoff mit dem Logo des Supermarktes.

Unter Drogen am Steuer

Wegen eines defekten Lichtes zog ein Auto am Mittwochvormittag im Industriegebiet Nord die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich. Im Verlauf der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 36-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein entsprechender Test reagierte positiv. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und er musste mit zur Blutentnahme.