Das Monatsheft der evangelischen Kirchengemeinde Weimar erscheint in neuem Gewand

Weimar  Aus einem Schaukasten wird in Weimar ein Gemeindebrief.

Neuer Gemeindebrief der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Weimar.

Neuer Gemeindebrief der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Weimar.

Foto: Christiane Weber

Das handliche Format Din A5 ist geblieben. Ansonsten überrascht die erste Ausgabe des neuen Gemeindebriefes der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Weimar mit neuem Layout, farbigen Fotos und hochwertigem Papier.

„Viele Überlegungen und viel Arbeit sind in diese Neuausgabe geflossen“, erklärt Pfarrer Hardy Rylke. Bislang „Schaukasten“ betitelt, steht nun „Gemeindebrief“ auf der Titelseite. Rolf Hofmann, der den Schaukasten vor 28 Jahren mitgegründet hat, ist nach Angaben von Hardy Rylke schwerst erkrankt und könne diese Aufgabe nicht mehr wahrnehmen.

Die Gemeinde musste deshalb schnell reagieren und kreiere den neuen Gemeindebrief nun über ein Portal der Kirchenzeitung „Glaube und Heimat“. Für die Unterstützung bei der Überarbeitung und Neuauflage dankt die Kirchengemeinde besonders Adrienne Uebbing vom Gemeindebriefportal der Kirchenzeitung, André Poppowitsch für alle Ideen und Unterstützung bei der Umsetzung sowie Claudia Rehm für die geleistete Arbeit bei der Neuauflage.

Enthalten sind eine Übersicht über die Gottesdienste, Personalien, Informationen über bevorstehende Termine, über Ansprechpartner, ein Kindertreff geht auf zwei Seiten sehr übersichtlich auf Angebote für Kinder und Jugendliche ein.

Über Fragen und Rückmeldungen zum neuen Gemeindebrief freut sich das Redaktionsteam unter office@ek-weimar.de