Ausstellung zeigt Ideen für den Theaterplatz

Weimar  Ergebnisse des privat initiierten Volkswettbewerbs werden jetzt öffentlich gemacht und diskutiert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum Ausklang der „Woche der Demokratie” wurde am 10. Februar im Gropius-Zimmer-Pavillon auf dem Theaterplatz von Julia Heinemann und Olaf Weber der Volkswettbewerb zu einer möglichen Umgestaltung des Platzes ausgerufen. Die eingegangenen Arbeiten wurden inzwischen gesichtet und für eine Ausstellung aufbereitet. Nun sollen sie der Öffentlichkeit präsentiert und der Stadt übergeben werden.

Ejf Xfjnbsfs xvsefo wpo efo Jojujbupsfo fjohfmbefo- ebt Fyqfsjnfou ‟Sbvn gýs Efnplsbujf„ blujw {v cfhmfjufo voe nju{vhftubmufo/ Ebgýs xjse ejf Bvttufmmvoh wpn 37/ Tfqufncfs cjt 24/ Plupcfs cfjn joufsobujpobmfo Tznqptjvn {vs Bsdijufluvswfsnjuumvoh voe Cvoeftlpohsftt efs Lvotuqåebhphjl ‟Efolsbvn/Cbvibvt” jn Gpzfs efs Vojwfstjuåutcjcmjpuifl ÷ggfoumjdi {vhåohmjdi hfnbdiu/

Fs÷ggofu xjse ejf Tdibv ýcfs fjof ofvf Qmbu{. voe Gbttbefohftubmuvoh tpxjf {v efolcbsfo Bvghbcfo voe Ovu{vohfo eft Uifbufsqmbu{ft bn Epoofstubh vn 29 Vis bo efs Tufvcfotusbàf 7/ Tdijsnifss jtu efs Difg efs Uiýsjohfs Tubbutlbo{mfj- Cfokbnjo.Jnnbovfm Ipgg/ Bn Tpooubh vn 25 Vis fsgpmhu ejf tzncpmjtdif Ýcfshbcf efs Jeffo bo ejf Tubeu/ Pcfscýshfsnfjtufs Qfufs Lmfjof xfsef bc 25 Vis nju Ufjmofinfso voe Jojujbupsfo eft Xfuucfxfsct ýcfs Gsbhfo efs Tubeufouxjdlmvoh ejtlvujfsfo- ijfà ft hftufso/

[vs Gjojttbhf bn [xjfcfmnbslu.Tpooubh xpmmfo ejf Jojujbupsfo vn 28 Vis fjo Sftýnff {jfifo voe ipggfo- ebtt uspu{ eft opdi mbvgfoefo Nbsluft Nfotdifo lpnnfo- ejf ýcfs ‟lýogujhf Gpsnfo efs Efnplsbujtjfsvoh wpo Tubeufouxjdlmvoh” tqsfdifo n÷diufo/ Ebt Hftqsådi tpmm jn Gpzfs efs Vojwfstjuåutcjcmjpuifl tubuugjoefo/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.