Bunte Parade eröffnet 10. Christopher Street Day in Weimar

Diese Aufnahme entstand 2020 beim Thüringer Christopher Street Day.

Diese Aufnahme entstand 2020 beim Thüringer Christopher Street Day.

Foto: Christiane Weber / Archiv

Weimar.  Der Christopher Street Day für ganz Thüringen mündet am 18. September in einem Straßenfest auf dem Theaterplatz.

Mit einer bunten Parade am Samstag, 18. September, ab 13 Uhr vom Hauptbahnhof wird der 10. Christopher Street Day (CSD) in Weimar eröffnet. Sie endet auf dem Theaterplatz, wo 14.30 bis 18 Uhr ein Straßenfest stattfindet.

„Wir laden alle ein, mit uns zu feiern und sich für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender, Intersexuellen und queeren (LSBTIQ) Menschen einzusetzen“, sagt Mit-Organisator Matthias Gothe. Zum Rahmenprogramm gehört am 19. September ab 21 Uhr Open-Air-Kino auf dem Goetheplatz.

„Wir wollen die Vielfalt an Lebensentwürfen zeigen und informieren. Uns beunruhigt auch die Situation in polnischen Kommunen. Sie haben sich zu LSBTIQ-freien Zonen erklärt und grenzen damit Menschen auf unerträgliche Weise aus“, so EJBW-Leiter Eric Wrasse, der den CSD mit unterstützt.

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Weimar.