Cineastische Hommage an Theodorakis

Weimar  Deutsch-griechische Gesellschaft lädt ein

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Deutsch-Griechische Gesellschaft Weimar lädt am heutigen Mittwoch um 19 Uhr zu einer Filmvorführung ins Kino Mon Ami ein. Zu sehen ist der Film „Dance Fight Love Die – Unterwegs mit Mikis Theodorakis“ von Asteris Kutulas (2018, 87 min). Im Anschluss gibt es eine Podiumsdiskussion mit Regisseur Kutulas und Leonidas Chrysanthopoulos, ehemaliger Botschafter Griechenlands in Kanada und Armenien, der Mikis Theodorakis ebenfalls persönlich kennt. Die Moderation übernimmt der Vorstand der Deutsch-Griechischen Gesellschaft.

Kutulas begleitete Theodorakis, der im Juli 2020 seinen 95. Geburtstag feiern wird, von 1987 bis 2017 und ließ dabei immer wieder seine Videokamera laufen. Aus diesem bisher nie angetasteten Fundus von fast 600 Stunden Road-Movie-Material entstand ein mitreißendes Filmkunstwerk über einen couragierten Europäer mit kretischen Wurzeln, dessen Musik in der ganzen Welt gespielt wurde und wird – ein einmaliges Filmgedicht über Liebe, Musik, Leidenschaft und Tod, ein mitunter betörender Musik- und Farbenrausch.

Heute, Mittwoch, 19 Uhr, Kino Mon Ami

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.