Ein neuer Corona-Fall in Weimar

Landkreis meldet gleichbleibende Zahlen.

 Das Institut für Medizinische Mikrobiologie am Universitätsklinikum Jena untersucht Proben auf das Coronavirus

Das Institut für Medizinische Mikrobiologie am Universitätsklinikum Jena untersucht Proben auf das Coronavirus

Foto: Tino Zippel

Weimar. In Weimar ist am Donnerstag eine weitere und damit seit Ausbruch der Pandemie die insgesamt 65. Corona-Infektion bestätigt worden. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Der Betroffene hat sich den Angaben zufolge innerhalb der Familie angesteckt. Angesicht von gleichbleibend 58 Genesenen stieg die Zahl der aktuell per Labortest nachgewiesenen infizierten Menschen auf sieben. Durch die Neuinfektion befinden sich jetzt 59 Weimarer (+ 3) in Quarantäne, entlassen werden konnten bisher insgesamt 1524 (+ 7) Menschen.

Im Landkreis gab es keine Veränderungen im Vergleich zum Mittwoch: Von den bisher 71 Erkrankten sind 58 genesen. Aktuell sind neun Menschen erkrankt, darunter zwei Bewohner aus dem Altenheim Ettersburg. Zudem blieb es bei 26 engen Kontaktpersonen sowie 25 Reiserückkehrern und Saisonarbeitern in Quarantäne.

In der Region ist derzeit kein Infizierter so schwer erkrankt, dass eine stationäre Behandlung notwendig wäre. red