Eine neue Infektion mit Corona in Weimar

red
Die meisten Schnelltests in den Weimarer Zentren fallen negativ aus. Auch bei den per PCR-Test belegten Neu-Infektionen weist die Stadt gute Zahlen auf.

Die meisten Schnelltests in den Weimarer Zentren fallen negativ aus. Auch bei den per PCR-Test belegten Neu-Infektionen weist die Stadt gute Zahlen auf.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Weimar.  Robert-Koch-Institut errechnet stabilen Wert der Sieben-Tage-Inzidenz.

Eine neue Corona-Infektion binnen 24 Stunden musste das Weimarer Gesundheitsamt mit Stand Dienstag 0 Uhr registrieren. Die Ansteckung sei in einer Familie erfolgt. Angesichts von drei Weimarern, die zeitgleich als genesen eingestuft worden sind, sank die Zahl der aktuell Infizierten auf 22 (-2). Davon müssen fünf (+1) Betroffene stationär in Kliniken behandelt werden.

Alle 498 Schnelltests, die am Montag in den Weimarer Testzentren durchgeführt worden sind, fielen negativ aus. Der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz blieb nach Berechnungen des RKI stabil bei 12,26.