Erster Herbstputz in Tröbsdorf

Tröbsdorf  Ortsverein rief Einwohner am Samstag vor allem an die Laubrechen

Zu den Helfern beim ersten Herbstputz in Tröbsdorf gehörte das Ehepaar Regina und Michael Lau.

Zu den Helfern beim ersten Herbstputz in Tröbsdorf gehörte das Ehepaar Regina und Michael Lau.

Foto: Gabriele Scheff

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Premiere auf Tröbsdorfs Straßen, Wegen und Plätzen: Zum ersten Mal hatte der Ortsverein am Samstag zum Herbstputz gerufen. Das Laub von den Bäumen sollte nicht bis zum Frühjahr darauf warten, entfernt zu werden. So schritten Einwohner, die sonst im Herbst vor allem vor ihrer Tür kehren, zur Gemeinschaftaktion, berichtete der stellvertretende Ortsteilbürgermeister Alfred Rost.

Im Ortskern am Kindergarten wurde besagtes Laub gefegt, andere Helfer haben Koniferen verschnitten. Dort ist jetzt auch die alte Schwengelpumpe wieder zu sehen. Darüber hinaus wurde der Fußweg von der Bushaltestelle zum Kindergarten und der Bereich am Feuerlöschteich von Laub, Grünzeug und Schmutz befreit.

Natürlich wurde auch auf dem Gelände des Ortsvereins Hand angelegt. Es wurde vom ersten intensiven Laubfall beräumt. Auf dem angrenzenden Spielplatz kam der Laubrechen ebenfalls zum Einsatz. Dort wurden die Freiwilligen allerdings nicht fertig. „Hier haben Hände von Elternteilen gefehlt, die den Spielplatz mit ihren Kindern nutzen“, so Alfred Rost.

Im Verwaltungsgebäude nahmen sich Frauen die Fenster und Gardinen vor, die nun wieder sauber sind, ebenso jene im Büro des Ortsteilbürgermeisters. Überdies wurde eine Reparatur auf der Kegelbahn durchgeführt.

Es waren 16 Einwohner im Alter von 55 bis 81Jahren im Einsatz. „Es ist also noch Luft nach oben“, so Alfred Rost, der den Helfern Dank sagte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren