Goethe mitten in Weimar verschwunden

Weimar.  Nach einem Arztbesuch rannte er einfach weg

Kater Goethe in besseren Zeiten, als er noch nicht entlaufen war.

Kater Goethe in besseren Zeiten, als er noch nicht entlaufen war.

Foto: Hannelore Wagner

Jener auf dem Theaterplatz steht noch neben Schiller. Der Goethe aus der Külzstraße aber ist am Donnerstag verschwunden. Dabei hatte er den Tierarzt bereits hinter sich. Und es tat nicht einmal weh. Der weiße Kater Goethe mit rotbrauner Zeichnung auf dem Kopf war zu einem Servicebesuch in der Tierarztpraxis. Danach suchte er an der Kreuzung von Cranach- und Zöllnerstraße das Weite. Weder Suchen noch Rufen half seiner Halterin, die nun auf die Leser hofft. Wer den Kater gesehen oder ihn aufgenommen hat, der wurde um einen entsprechenden Hinweis an die Telefonnummern 03643 49 90 39 oder 0176 30 67 15 58 gebeten.