Graffitisprüher verursachen hohen vierstelligen Schaden in Weimar

Die Unbekannten sprühten diese Schriftzüge.

Die Unbekannten sprühten diese Schriftzüge.

Foto: Michael Baar

Weimar  Im Stadtgebiet Weimar haben Unbekannte erneut viele Graffiti hinterlassen. Auch in Mellingen wurde ein Fall registriert.

Erneut ist es im Stadtgebiet von Weimar zu einer hohen Anzahl an Graffiti gekommen. Wie die Polizei mitteilte, hinterließen Unbekannte an diversen Hauswänden und Mauern in der Müllerhartungstraße, Bad Hersfelder Straße, Brucknerstraße und Th.-Mann-Straße auch politisch motivierte Äußerungen.

Die Schriftzüge hatten teilweise ein Ausmaß von bis zu 5 Metern und erstreckten sich auf etwa 36 Meter. Die Schadenshöhe wird auf einen hohen vierstelligen Betrag geschätzt. Die Polizei vermutet, dass der oder die Täter in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch agierten.

Auch in Mellingen sprühten Unbekannte ein Graffiti mit verfassungsfeindlichen Symbolen an ein Bushäuschen an der Schule. Mögliche Zeugen können sich telefonisch unter 03643/882-0 oder per mail bei pi.weimar@polizei.thueringen.de melden.