Handwerker will Rentnerin übers Ohr hauen – Kühlschränke und Cola geklaut

Weimar.  Das meldet die Polizei am Mittwoch aus Weimar und dem Weimarer Land.

Das sind die Meldungen der Polizei aus Weimar (Symbolfoto).

Das sind die Meldungen der Polizei aus Weimar (Symbolfoto).

Foto: Friso Gentsch / dpa

Ein vermeintlicher Handwerker hat Weimar versucht, eine ältere Frau zu betrügen. Wie die Polizei mitteilt, wollte die 83-jährige Frau an ihrem Haus in der Ettersbergsiedlung kleinere Maurerarbeiten an der Fassade durchführen lassen.

Der Handwerker, den die Frau über eine Anzeige in der Zeitung gefunden hatte und am Dienstag angerufen hatte, erschien noch am selben Tag und verwickelte die Frau in ein längeres Gespräch. Er ließ sie einen Vertrag über 9000 Euro Reparaturkosten unterschreiben.

Sogleich verlangte er 5000 Euro Vorkasse, was die Frau glücklicherweise ablehnte.

Daraufhin verließ der Handwerker das Grundstück unverrichteter Dinge. Als die ältere Dame sich später ihrer Tochter anvertraute, wurde der Vertrag storniert.

Verkehrsunfallflucht

Zu einer Unfallflucht kam es am Dienstag gegen 12.50 Uhr auf dem Rollplatz in Weimar. Ein Auto, das rückwärts aus einer Parklücke fuhr, touchierte ein gegenüber geparktes Auto an dessen hinterer Stoßstange.

Beim weiteren Versuch, die Parklücke zu verlassen, fuhr der Unfallverursacher in die Beifahrertür eines nebenan geparkten Pkw. Im Anschluss verließ der unbekannt gebliebene Täter mit seinem Fahrzeug einfach die Unfallstelle. An den beschädigten Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter 03643/8820 entgegen.

Mann aus Jena vermisst

Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstag um 19 in Gaberndorf. Ein 18-jähriger Golf-Fahrer fuhr rückwärts aus einer Grundstücksausfahrt. Hierbei beschädigte er ein am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug an der linken Fahrzeugseite. Der hintere Kotflügel und die Fahrertür wurden eingedellt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000,- Euro. Am Verursacherfahrzeug entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Ruhestörung

Laute Musik in einer Studentenwohnung in der Dr. Salvador-Allende-Straße in Weimar hat am frühen Mittwochmorgen sie Polizei auf den Plan gerufen. Wie die Polizei mitteilt, konnten die Mitbewohner im Haus keine Nachtruhe finden.

Die Studenten zeigten sich einsichtig und drehten die Musik leiser.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls

Am frühen Mittwochmorgen 4.45 Uhr registrierte die Polizei einen Einbruch in den REWE-Markt in der Weimarer Ernst-Busse-Straße. Die Unbekannten hebelten drei massive Vorhängeschlösser zu einem Lagerraum auf und entwendeten zwei Kühlschränke im Wert von 900 Euro und zwei Kästen Coca-Cola im Wert von 30,- Euro.

Der Schaden an den Schlössern wird auf rund 40 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03643/8820 entgegen.