Informationen zum Weimarer Stadtbusverkehr gibt es jetzt 17-fach in Echtzeit

Eine der beiden neuen dynamischen Fahrgast-Informationsanlagen in der Gropiusstraße.

Eine der beiden neuen dynamischen Fahrgast-Informationsanlagen in der Gropiusstraße.

Foto: Bianca Rösnick

Weimar.  Die Stadtwirtschaft nimmt zwei weitere Informations-Säulen in Betrieb. Für Blinde und Seheingeschränkte gibt es eine besondere Funktion.

Auf die Frage „Wann kommt mein Bus?“ erhalten die Fahrgäste des Weimarer Stadtverkehrs an den Haltestellen in der Gropiusstraße ab sofort ganz einfach mit einem Blick zu den neuen dynamischen Fahrgast-Informationsanlagen (DFI) eine Antwort. Die Anzeigen wurden im Zuge der Gemeinschaftsmaßnahme „Neugestaltung des Sophienstiftsplatzes mit Gropiusstraße“ von der Stadtwirtschaft Weimar errichtet und sind bereits in Betrieb.

Das Unternehmen freue sich, mit den zwei neuen Anlagen jetzt über insgesamt 17 DFI-Anzeigen zu verfügen und dass „wir somit unseren Kunden Echtzeit-Informationen über die Fahrtmöglichkeiten der verkehrenden Linien geben können“, erklärte Geschäftsführer Bernd Wagner. „Bei Störungen und anderen Ereignissen im Betriebsablauf können wir unsere Fahrgäste optisch und akustisch informieren sowie gegebenenfalls Alternativen anbieten.“

Für blinde und seheingeschränkte Fahrgäste seien die Anlagen mit der Funktion „Text to Speech“ ausgestattet: Mithilfe eines akustisch-taktilen Tasters würden alle angezeigten Informationen auf Anforderung akustisch ausgegeben.