Innenstadt-Geschäfte zeigen Kindern den Vogel

Weimar  Nach zwei Stadtspaziergängen verspricht der „ReBo“ Kindern in Schwierigkeiten an zwei weiteren Geschäften in der Weimarer Innenstadt Schutz und Unterstützung

Die 6-jährige Sara zeigt den ReBo-Aufkleber. Kurz darauf halfen die Kinder Steffen Knabe, Inhaber der Verlagsbuchhandlung „Die Eule“, beim Anbringen. Foto: Martin Lücke

Die 6-jährige Sara zeigt den ReBo-Aufkleber. Kurz darauf halfen die Kinder Steffen Knabe, Inhaber der Verlagsbuchhandlung „Die Eule“, beim Anbringen. Foto: Martin Lücke

Foto: zgt

Am Mittwoch beklebten Kinder die Schaufenster zweier Weimarer Läden mit großen Stickern. Das ist nicht der Auftakt zu einem mäßig interessanten Polizeibericht, sondern stellt einen Höhepunkt der „ReBo“-Stadtspaziergänge rund um den Tag der gewaltfreien Erziehung jetzt am Sonntag dar.

ReBo ist ein kleiner gelber Vogel in einem Boot aus Papier. Er steht für die Rettungsboot-Initiative, die seit 2009 Kindern in schwierigen Situationen Schutzräume in Weimar anbieten möchte. Kinder, Eltern, Ladenbesitzer und Verantwortliche der Initiative beteiligten sich an den Spaziergängen, bei denen die Verlagsbuchhandlung „Die Eule“ und das „Vergiss Mein Nicht“, ein Geschäft für Kindermode und Wohnaccessoires, das ReBo-Siegel erhielten. „Möglichst viele Kinder sollen wissen, dass ein Geschäft, an dem ReBo klebt ein sicherer Zufluchtsort ist“, sagt Antje Harscher von der Initiative.

Sie spazierte mit den teilnehmenden Kindern an diesem Nachmittag noch an 15 weiteren Läden vorbei, die den ReBo bereits tragen. Harscher wünscht sich, dass noch mehr Eltern ihre Kinder auf den ReBo und seine Bedeutung hinweisen: „Kinder, die sich etwa verlaufen, oder etwas Schlimmes erlebt haben, finden dort Hilfe!“ Außerdem sollten Kinder immer die Telefonnummer der Eltern auf einem Zettel dabei haben.

Ebenfalls aus Anlass des Tages der gewaltfreien Erziehung gab es gestern im SOS-Familienzentrum in der Abraham-Lincoln-Straße eine Lesung. Dazu wurden T-Shirts mit Texten zum Thema „Mein Körper gehört mir!“ bedruckt.