Kuratorenführung in Weimar zur Teekultur

Ausstellungskurator Jens-Jörg Riederer gilt als Spezialist in Sachen Kulturgeschichte des Tees.

Ausstellungskurator Jens-Jörg Riederer gilt als Spezialist in Sachen Kulturgeschichte des Tees.

Foto: Wolfgang Hirsch

Weimar.  Viel Interessantes in Sachen Teekultur ist bei der Kuratorenführung im Kirms-Krackow-Haus zu erfahren.

Zur ersten Kuratorenführung durch die Ausstellung „Gesellige Teekultur in Weimar um 1800“ im Kirms-Krackow-Haus lädt die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten am Freitag, 23. Juli, um 14 Uhr ein. Kurator Jens-Jörg Riederer erläutert, wie der Tee nach Europa kam, wie er zubereitet wurde und wie er zur Goethezeit als Türöffner zwischen Adel und Bürgertum fungierte. Zum Schluss gibt es eine Tasse Tee im Gartenpavillon. Auch die regelmäßigen Führungen durch das Kirms-Krackow-Haus haben begonnen. Freitags um 16 Uhr geht es durch den Garten des Kirms-Krackow-Hauses mit Christian Hill, sonntags um 11 Uhr durch Haus und Garten mit Steffen Meyer.

Reservierung unter Telefon:03643/2 17 63 10 (Café La Tarte)