Laufprojekt für alle beim Lebenshilfe-Werk

Weimar.  Am kommenden Montag wartet bereits der nächste Treff am Bienenmuseum.

Das neue Laufprojekt (hier ein Archivbild) setzt allein auf Spaß und nicht auf Zeiten und Platzierungen.

Das neue Laufprojekt (hier ein Archivbild) setzt allein auf Spaß und nicht auf Zeiten und Platzierungen.

Foto: Sabine Brandt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Lauf mit uns!“ ermuntert für kommenden Montag wieder das neue inklusive Laufprojekt des Lebenshilfe-Werkes Weimar/Apolda. Seit der vergangenen Woche ist es stets montags ab 15.30 Uhr im Park an der Ilm angesetzt. Die Teilnehmer treffen sich dazu hinter dem Bienenmuseum.

Bereits im November 2019 hatte das Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda ein Laufprojekt für alle ins Leben gerufen: Menschen mit und ohne Behinderung, Läufer, Nordic Walker und Rolli-Fahrer waren angesprochen. Die Gruppe will gemeinsam aktiv sein und dabei Spaß haben. Trainiert wird einmal in der Woche mit dem Sport-Profi Trevor Johnson. Zunächst ein Jahr lang. Wer möchte, der kann dann im Sommer mit dem Lebenshilfe-Team beim Thüringer Unternehmenslauf in Erfurt starten.

Eine lauffreudige Gruppe aus dem Lebenshilfe-Werk trainiert bereits mit viel Freude. Sie wächst dabei zu einem tollen Team zusammen. Doch das von der Aktion Mensch geförderte Projekt ist für alle da: Wer Lust und Zeit hat, mit der Lebenshilfe zu laufen, der ist herzlich willkommen. – Ansprechpartnerin beim Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda ist Elke Etzold, die Betriebsratsvorsitzende.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.