Massive Sitzbank als Stedtener Gemeinschaftswerk

Stedten/Ilm.  Eine Gruppe engagierter Einwohner von Stedten an der Ilm sorgte dafür, dass aus einem Fichtenstamm ein Platz zum Rasten wurde.

Eine Gruppe engagierter Einwohner baute eine vier Meter lange, massive Bank aus einem Fichtenstamm und stellte sie am Waldrand bei Stedten an der Ilm auf.

Eine Gruppe engagierter Einwohner baute eine vier Meter lange, massive Bank aus einem Fichtenstamm und stellte sie am Waldrand bei Stedten an der Ilm auf.

Foto: Bernd Rödger

Eine vier Meter lange, massive Holz-Sitzbank lädt seit Kurzem am Waldrand bei Stedten an der Ilm zur Rast mit großartigem Blick über das Hügelland des Südkreises ein. Viele Jahre hatten sich die Stedtener einen solchen Platz zurückgewünscht und ihn letztlich als Gemeinschaftswerk vollbracht. Martin Heyder stellte eine rund 100 Jahre alte Fichte aus seinem Wald zur Verfügung, Roland Möller bearbeitete den Stamm. Mit einem Frontlader karrten Matthias Heyder, Mario Höll und Wolfgang Veith die Bank zu ihrem Platz und befestigten sie. Nicht nur Wanderer, sondern auch die Kinder der „Waldwichtel“-Kita nutzen die Bank gern.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.