Open-Air-Sommernachtsball: „Tanz trotz(t) Corona“ auf dem Weimarer Markt

Das Moonlight Orchestra spielt beim Sommernachtsball auf dem Markt.

Das Moonlight Orchestra spielt beim Sommernachtsball auf dem Markt.

Foto: Anita Grasse / Archiv

Weimar.  Exakt 100 Paare dürfen beim Open-Air-Sommernachtsball am 19. September dabei sein.

Was das Wetter Ende August 2020 verhindert hat, soll nun am 19. September nachgeholt werden: Exakt 100 Paare sind für die Veranstaltung „Tanz trotz(t) Corona – ein Sommernachtsball“ zugelassen, die die Thüringer Tanz-Akademie und die Stadt Weimar ausrichten. Dazu spielt das Moonlight Orchestra auf.

Die Idee einer neuen Normalität trotz Corona durch eine Paartanz-Veranstaltung basiert auf der Tradition der in Bayern beheimateten Schäfflertänze. Es handelt sich um einen Zunfttanz der Fassbauer mit zur Musik festgelegten Figuren. Der Legende nach wollten Schäfflergesellen damit 1517 gegen die Angst vor der Pest antanzen.

Coronabedingt wird in Weimar die Form des Gesellschaftstanzes gewählt, der die Lebensfreude der Paare ausdrückt, aber durch festgelegte Tanzschritte Abstand ermöglicht. Die Sparkasse Mittelthüringen ist Hauptsponsor, Weimarer Gastronomen sind Kooperationspartner.

Die Tanz-Akademie und weitere Weimarer Tanzunternehmen bereichern den Abend mit Shows und Schautänzen. Die Karten kosten inklusive Sitzplatz an der Tanzfläche 10 Euro pro Person. Aufgrund der begrenzten Kapazität ist eine Reservierung erbeten unter 03643/777377 oder kontakt@thueringer-tanz-akademie.de.

Sonntag, 19. September, 16 bis 19 Uhr, Markt

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Weimar.