Sommerakademie zur politischen Bildung in Weimar

Weimar.  Mehr als 50 Teilnehmer sind bei der sechstägigen Veranstaltung zum Berufseinstieg in die politische Bildung in Weimar.

Eines der Gebäude der EJBW an der Jenaer Straße.

Eines der Gebäude der EJBW an der Jenaer Straße.

Foto: EJBW Weimar

Mehr als 50 Teilnehmende aus ganz Deutschland informieren sich noch bis Samstag an der EJBW über den Berufseinstieg in die politische Bildung. Nach dem Erfolg der Osterakademie 2019 veranstaltet sie wieder eine umfassende Fortbildung für Einsteiger in die non-formale politische Bildung.

An sechs Seminartagen gab und gibt es einen kompakten Überblick über das Berufsfeld der außerschulischen Jugendbildung und der internationalen Jugendarbeit. Zudem geht es um Kompetenzen für den Einstieg in das Arbeitsfeld, etwa als Bildungsreferent, pädagogischer Mitarbeiter oder Leiter einer Bildungseinrichtung – und letztlich darum, junge Menschen für diese Berufe zu begeistern. Besonderer Bestandteil sei der Praxiseinblick in die politische und historisch-politische Bildung. Themenfelder hier sind die „Neuen Rechten“, Nationalsozialismus und Kolonialismus.