Stadt vermeldet: 320.000 Gäste beim Weimarer Zwiebelmarkt

Weimar  320.000 Menschen haben dem diesjährigen Zwiebelmarkt einen Besuch abgestattet. Die Stadt spricht von einem entspannten Fest - auch wenn die Markthütten zwischenzeitlich ohne Strom waren.

Die Besucherzahl von 2018 wurde trotz schönen Herbstwetters nicht erreicht - vor einem Jahr waren 360.000 Gäste gezählt worden.

Die Besucherzahl von 2018 wurde trotz schönen Herbstwetters nicht erreicht - vor einem Jahr waren 360.000 Gäste gezählt worden.

Foto: Maik Schuck

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Duftender Zwiebelkuchen und kunstvoll geflochtene Zwiebelzöpfe haben rund 320.000 Besucher zum traditionellen Zwiebelmarkt nach Weimar gelockt. Die Stadtverwaltung sprach am Sonntag von einem entspannten Fest seit Freitag. Dem hätten auch vorübergehende Stromausfälle in den Markthütten keinen Abbruch getan. Allerdings wurde die Besucherzahl von 2018 trotz schönen Herbstwetters nicht erreicht - vor einem Jahr waren 360.000 Gäste gezählt worden.

Traditionell bieten Nordthüringer Zwiebelbauern aus Heldrungen bei dem Markt ihre Spezialitäten an - darunter mit roten und weißen Zwiebeln und Trockenblumen geflochtene Zöpfe. Der Zwiebelmarkt in der Klassikerstadt ist Thüringens ältestes und überregional bekanntestes Stadt- und Marktfest. Es erlebte bereits seine 366. Auflage.