Unfallverursacher flüchtet in Weimar

red
Eine Autofahrerin musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)

Eine Autofahrerin musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)

Foto: Arno Burgi / Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

Weimar.  In Weimar hat sich der Verursacher eines Verkehrsunfalls anschließend aus dem Staub gemacht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Montagmorgen kam es in Weimar an einer Kreuzung zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw. Wie die Polizei mitteilt, missachtete der Fahrer eines Pkw die Vorfahrt und stieß im Kreuzungsbereich mit einem Auto zusammen. In der weiteren Folge kollidierte der Unfallverursacher zudem noch mit einem am Fahrbahnrand abgestellten Pkw.

Im Anschluß setzte der Unfallverursacher seine Fahrt in hoher Geschwindigkeit Richtung Humboldtstraße fort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Eine Überprüfung ergab, dass die am Verursacherfahrzeug angebrachten Kennzeichen als gestohlen gemeldet waren. An den beiden beschädigten Pkw entstand ein Gesamtschaden von 12.000 Euro. Bei dem Unfall wurde eine Autofahrerin leicht verletzt. Die Identität des Verursachers konnte zwischenzeitlich geklärt werden, allerdings wurde bisher weder die Person angetroffen, noch das Unfallfahrzeug gefunden.

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Weimar.