Ungeplante Feuertaufe bei Feldbrand für Nohraer Wehr

Warum das Stoppelfeld zwischen Bechstedtstraß und Isseroda gestern Mittag Feuer fing, ist bisher noch unklar.

Warum das Stoppelfeld zwischen Bechstedtstraß und Isseroda gestern Mittag Feuer fing, ist bisher noch unklar.

Foto: Stefan Eberhardt

Isseroda  Ein neuer Mannschafts-Transportwagen der Feuerwehr von Nohra wird während seiner Überführungs-Fahrt zu einem Feldbrand bei Isseroda gerufen.

Zu einem Feldbrand kam es Freitagmittag zwischen Bechstedtstraß und Isseroda. Aus noch unbekannter Ursache entzündete sich das Feuer auf dem erst am Donnerstagabend abgeernteten Feld und breitete sich rasch aus. Die alarmierten Feuerwehren aus Nohra, Isseroda, Bad Berka, Ulla und Obergrunstedt wurden mit Wasser durch die Agrargenossenschaft unterstützt. Außerdem rückte diese mit schwerem Gerät an und pflügte das Feld um, um das Feuer am Ausbreiten zu hindern. Erschwerend wirkte der regelmäßig auffrischende Wind, der es immer wieder aufflammen ließ.

Dieser Einsatz war der erste für den neuen Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr Nohra, der von den Kameraden in Rudolstadt abgeholt wurde. Als sie gerade durch Bad Berka rollten, kam die Alarmierung und somit das neue Fahrzeug gleich zum Einsatz. Nach rund eineinhalb Stunden waren die Arbeiten abgeschlossen. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei aufgenommen.