Weimar: 17 Corona-Neuinfektionen in 24 Stunden

Weimar  Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 214,63 je 100.000 Einwohner.

Eine Krankenschwester bereitet eine Corona-Impfung vor.

Eine Krankenschwester bereitet eine Corona-Impfung vor.

Foto: Marco Schmidt

In den 24 Stunden von Mittwoch- bis Donnerstagmittag registrierte das Weimarer Gesundheitsamt 17 neue Corona-Infektionen. Als Ansteckungsquellen wurde drei Mal das Arbeitsumfeld, sechs Mal die Familie und einmal eine Klinik ermittelt. In fünf Fällen ist der Ansteckungsort unklar, zwei sind noch nicht ermittelt.

Eine positiv getestete Person fällt in die Zuständigkeit eines anderen Gesundheitsamtes und wurde daher aus der Statistik entfernt, teilte die Stadtverwaltung mit.

Am Donnerstag 10 Uhr waren in Weimar 259 (-13) Menschen aktuell infiziert. Für den Rückgang sorgten die seit Mittwoch genesenen 29 Patienten. In Kliniken werden 15 (+1) Weimarer behandelt. In Quarantäne befinden sich 879 (+9) Personen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz (für alle neuen Fälle bis Donnerstag 0.00 Uhr) liegt bei 214,63 je 100.000 Einwohner (Vortag: 243,76).