Weimar: Sophienhaus sucht Helfer für Corona-Schnelltests

Freiwillige können Pflegepersonal entlasten

Die freiwilligen Helfer im Weimarer Sophienhaus in der Trierer Straße werden mit Schutzkleidung ausgestattet. Foto: Sandra Smailes

Die freiwilligen Helfer im Weimarer Sophienhaus in der Trierer Straße werden mit Schutzkleidung ausgestattet. Foto: Sandra Smailes

Foto: Sandra Smailes

Weimar. Freiwillige können das Seniorenheim Sophienhaus unterstützen, damit sich das Coronavirus dort nicht verbreitet. Das Heim sucht Interessierte, die die Schnelltests durchführen, die bei jedem Besucher und beim Personal Pflicht sind. Hintergrund sei, bereits stark beanspruchte Pflegepersonal von dieser Zusatz-Aufgabe zu entlasten.

Medizinische oder pflegerische Kenntnisse seien nicht erforderlich, aber die Freude an der Arbeit mit Menschen, Sorgfalt und Behutsamkeit. „Interessierte werden fachgerecht eingewiesen und geschult. Auch eine Aufwandsentschädigung oder eine Entlohnung auf Minijob-Basis ist möglich“, betonte die Leiterin Ulrike Holitschke. Schutzkleidung werde gestellt.

Kontakt unter Telefon: 03643/2410-2150 oder U.Holitschke@diakonie-wl.de.

Corona-Blog: Thüringen weiter Schwerpunkt der Pandemie – 17 Fälle im Oberhofer Biathlon-Tross