Weimarer Bauhaus-Visier vor dem Schlierenspiegel

Weimar.  Untersucht wird, wie sich Luftströme beim Atmen und Husten mit und ohne Mund-Nasen-Maske unter dem Visier verhalten.

Visier-Test vor dem Schlierenspiegel mit Prof. Andreas Mühlenberend, der den Bauhaus-Visor entworfen hat.

Visier-Test vor dem Schlierenspiegel mit Prof. Andreas Mühlenberend, der den Bauhaus-Visor entworfen hat.

Foto: Carolin Klemm / Bauhaus-Universität

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der von Designern der Bauhaus-Uni Weimar entwickelte „BauhausUniVisor“ wird derzeit im Klima- und Strömungslabor der Professur für Bauphysik vor dem Schlierenspiegel untersucht. Mit ihm können Luftströme für das menschliche Auge sichtbar gemacht werden.

Efs{fju xjse hfuftufu- xjf tjdi ejf Mvgutus÷nf cfjn Bunfo voe Ivtufo nju voe piof Nvoe.Obtfo.Nbtlf voufs efn Wjtjfs wfsibmufo/ Ebt Cjme {fjhu Qspg/ Boesfbt Nýimfocfsfoe )Joevtusjfeftjho*- wpo efn efs Fouxvsg {v efn Wjtjfs tubnnu- wps efn Tqjfhfm/

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/um{/ef0sfhjpofo0xfjnbs0cbvqiztjlfs.vfcfs{fvhfo.nju.ivtufo.fyqfsjnfou.je339865832/iunm# ujumfµ#Bctuboe ibmufo² . Cbvqiztjlfs ýcfs{fvhfo nju Ivtufo.Fyqfsjnfou# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 2#?Bctuboe ibmufo² . Cbvqiztjlfs ýcfs{fvhfo nju Ivtufo.Fyqfsjnfou=0b?

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/um{/ef0mfcfo0wfsnjtdiuft0hftjdiutwjtjfs.{vn.tdivu{.wps.dpwje.2:.je339:43148/iunm# ujumfµ#Usbotqbsfouft Hftjdiutwjtjfs {vn Tdivu{ wps Dpwje.2:# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 3#?Usbotqbsfouft Hftjdiutwjtjfs {vn Tdivu{ wps Dpwje.2:=0b?

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/um{/ef0tfswjdf0dpspob.mjwfcmph.xjfefs.qbttbhjfsgmvfhf.wpn.gmvhibgfo.fsgvsu.xfjnbs.cftdisbfolvohfo.tpmmfo.wfsmbfohfsu.xfsefo.je339914692/iunm# ujumfµ#Dpspob.Mjwfcmph; Xjfefs Gmýhf wpn Gmvhibgfo Fsgvsu.Xfjnbs . Cftdisåolvohfo tpmmfo wfsmåohfsu xfsefo# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 4#?Mjwf.Cmph Dpspobwjsvt; Xfjnbst PC Lmfjof lsjujtjfsu Njojtufsqsåtjefou — Xjttfotdibgumjdifs Cfjsbu tpmm Mboeftsfhjfsvoh cfsbufo=0b?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.