Wiedereinweihung der Meckfelder Kirche

Die Martinskirche zu Meckfeld erstrahlt in neuen Glanz..

Die Martinskirche zu Meckfeld erstrahlt in neuen Glanz..

Foto: Stefan Eberhardt

Meckfeld.  120.000 Euro konnten für die Renovierung der Martinskirche zu Meckfeld aufgebracht werden.

Mit einem Gottesdienst am Silvesterabend wurde die Martinskirche zu Meckfeld bei Blankenhain wieder eingeweiht. Superintendent Henrich Herbst beendete damit die mehrere Jahre umfassende Phase der Renovierung. Gut 120.000 Euro konnten durch Mittel des Kirchenkreises Weimar, des Thüringischen Landesamtes für Denkmalpflege Mittel des Landkreises und der Stadt Blankenhain sowie durch die Unterstützung aus der Vereinigten Kirchen- und Klosterkammer, der Sparkassenstiftung und der Deutschen Stiftung für Denkmalschutz in das Projekt fließen. Zudem unterstützten ortsansässige Unternehmen das Vorhaben. „Die Restaurierung der Martinskirche in Meckfeld ist eine richtige Gemeinschaftsleistung, zu der ich ganz herzlich gratuliere. Die Meckfelder haben gezeigt, dass sie zusammen etwas schaffen können und in ihrem Dorf einen wunderbaren Ankerplatz für die Seele bewahrt.“, unterstrich Superintendent Henrich Herbst das Geleistete.