X. Dadamenta im Weimarhallenpark

Die Neue Bauhauskapelle vor Jahresfrist bei der IX. Dadamenta im Weimarhallenpark.

Die Neue Bauhauskapelle vor Jahresfrist bei der IX. Dadamenta im Weimarhallenpark.

Foto: Jens Lehnert

Weimar.  Weimars Dadaisten auf den Spuren von Kurt Schwitters

Unter dem Motto „Dilletanten & Dilletonkels erhebt euch“ laden Weimars Dadaisten am Freitag zur X. Dadamenta in den Weimarhallenpark ein. Michael von Hintzenstern und Mitstreiter treten am Pavillons des Weimarhallenteichs auf. Der Absurde Chor musiziert mit präparierten Orgelpfeifen und trichterförmigen „Dadaphonen“. Die Neue Bauhaus Kapelle lässt die 1920er aufleben und heizt die Stimmung mit Rhythmen an, die Julia Heß (Erfurt) tänzerisch umsetzt.

Mit der „Dada-Dekade” wird seit 2012 das 100-jährige Jubiläum des „Internationalen Kongresses der Dadaisten und Konstruktivisten” vorbereitet, zu dem sich vom 25. bis 27. September 1922 die Speerspitze der europäischen Avantgarde in Weimar und Jena versammelte.

Freitag, 17.09., 18-19.30 Uhr,

Pavillon Weimarhallenteich, Eintritt frei.

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Weimar.