Zweiter Anlauf für Festgottesdienst in der Taubacher Kirche

Festgottesdienst und Festkonzert zur Einweihung der sanierten Witzmannorgel in St. Ursula Taubach werden jetzt nachgeholt.

Festgottesdienst und Festkonzert zur Einweihung der sanierten Witzmannorgel in St. Ursula Taubach werden jetzt nachgeholt.

Foto: Matthias Rathmann / Archiv

Taubach.  Der Gottesdienst zur Einweihung der restaurierten Orgel in St. Ursula wird mit einem Jahr Verspätung durch die Pandemie nachgeholt.

Nachgeholt werden können am Sonntag, 13. Juni, 10.30 Uhr, der Festgottesdienst für die restaurierte Orgel in der Taubacher Kirche St. Ursula und das Konzert zur Orgeleinweihung. An der Orgel spielen Kirchenmusikdirektor Matthias Dreißig und Wolf Andres Lüpke. Anschließend konzertiert Bernhard Klapprott, begleitet vom Barockensemble Weimar.

Wegen der Hygienevorschriften und der eingeschränkten Personenanzahl in der Kirche, werden der Festgottesdienst und das Konzert auf den Kirchplatz übertragen. Um 17 Uhr wird das Konzert ein zweites Mal aufgeführt und ist wiederum auf dem Kirchplatz zu sehen.