Science City Jena verliert Spitzenspiel gegen Bremerhaven

Bremerhaven.  Bei den Eisbären Bremerhaven lassen sich die Basketballer von Science City Jena beim 91:108 den Sieg im letzten Viertel aus der Hand nehmen.

Auch Julius Wolf konnte die Niederlage von Science City Jena gegen die Eisbären Bremerhaven nicht verhindern.

Auch Julius Wolf konnte die Niederlage von Science City Jena gegen die Eisbären Bremerhaven nicht verhindern.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Science City Jena hat am Samstagabend das Topspiel der 2. Basketball-Bundesliga Pro A verloren. Bei den Eisbären Bremerhaven bauten die Saalestädter beim 91:108 nach der Halbzeitpause kontinuierlich ab und gaben so einen möglichen Sieg aus der Hand.

Dabei erwischten die Gäste aus Thüringen im Spitzenspiel des Zweiten aus Norddeutschland gegen den Dritten von der Saale einen Auftakt nach Maß, führten schnell mit 12:0. Und gaben diese Führung erst einmal nicht wieder her. 32:23 hieß es nach zehn Minuten, ehe die Eisbären im zweiten Viertel zum Angriff bliesen. Zweimal kamen sie bis auf vier Punkte heran, doch jedes Mal schlug Jena zurück, ging schließlich mit einem 53:45 in die Pause.

Die Führung wechselte im dritten Abschnitt nach etwas über fünf Minuten erstmals in dieser Begegnung. Beim 65:64 hatte Bremerhaven das Spiel zu seinen Gunsten gedreht. Science City musste zurück in die Erfolgsspur finden und vor allem besser verteidigen. Das gelang der Mannschaft von Steven Clauss insofern, dass man den Eisbären nicht gestattete, noch weiter davonzuziehen.

Beim 73:73 war in den finalen zehn Minuten noch alles offen. Aber nicht lange, die Hausherren zogen schnell auf 81:73 davon und gewannen am Ende noch deutlich mit 108:91.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.