Trainer der Basketball Löwen Erfurt macht weiter

| Lesedauer: 2 Minuten
Der Lette Uvis Helmanis bleibt weiterhin Trainer des ProB-Ligisten Basketball Löwen aus Erfurt.

Der Lette Uvis Helmanis bleibt weiterhin Trainer des ProB-Ligisten Basketball Löwen aus Erfurt.

Foto: Sascha Fromm

Erfurt  Uvis Helmanis, Trainer der Basketball Löwen Erfurt, hat seinen Vertrag verlängert.

Die Basketball Löwen verlängern mit Cheftrainer Uvis Helmanis und schaffen damit frühzeitig Planungssicherheit für den Aufbau der nächstjährigen Mannschaft. Die Basketball Löwen wurden im Sommer 2018 in Erfurt gegründet und spielten die letzten drei Jahre in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB.

Der lettische Trainer Uvis Helmanis wechselte im vergangenen Sommer vom litauischen Traditionsverein Rytas Vilnius in die Thüringer Landeshauptstadt und arbeitet parallel zur Tätigkeit bei den Basketball Löwen weiterhin auch für die Nationalmannschaft seines Heimatlandes.

In diesem Sommer trainiert der 48-Jährige die lettische U20-Nationalmannschaft, die im Juli an der U20 Europameisterschaft in Georgien teilnimmt. Basketball Löwen Sportdirektor Florian Gut freut sich über die Vertragsverlängerung mit dem erfahrenen Trainer: „Die letzten Monate waren für unseren Klub sehr schwierig. Wir sind sehr stark von der Covid-19-Pandemie getroffen worden, hatten zahlreiche erkrankte Spieler und mussten mehrfach in Quarantäne. Trotzdem hat Uvis Helmanis seine Stärken als Trainer gezeigt und hat die Mannschaft sehr professionell durch diese extrem herausfordernde Zeit geführt. Er hat einen klaren Plan für die Entwicklung unserer Mannschaft und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!“

Uvis Helmanis erklärt seine Entscheidung bei den Basketball Löwen zu verlängern: „Natürlich hatte ich ganz andere Erwartungen an meine erste Saison in Erfurt. Trotz aller Schwierigkeiten mit den vielen Covid-19-Fällen und den Zwangspausen habe ich die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des Klubs jedoch stets als sehr professionell empfunden. Mir gefällt diese Einstellung, sowie die ambitionierten Ziele für die nächsten Jahre. Wir arbeiten in den nächsten Monaten an der Zusammenstellung der Mannschaft, werden in der Saisonvorbereitung hart trainieren und uns gut auf den Saisonstart vorbereiten. Und natürlich freuen wir uns dann darauf im September hoffentlich vor unseren Fans spielen zu dürfen!“