2. Liga

Bochum weiter bestes Team seit Wiederbeginn

Der Fürther Paul Seguin bringt einen Freistoß aufs Bochumer Tor.

Der Fürther Paul Seguin bringt einen Freistoß aufs Bochumer Tor.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bochum. Der VfL Bochum bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga zwar das beste Team seit dem Wiederbeginn, hat aber erstmals in einem Geister-Heimspiel zwei Punkte abgegeben.

Die Westfalen kamen am vorletzten Spieltag gegen die SpVgg Greuther Fürth zu einem 2:2 (1:1). Nach 18 von 24 Punkten kletterte der VfL in diesem Zeitraum von Platz 15 auf Rang sechs. Fürth, das seit dem Re-Start nur das Derby in Nürnberg gewann, ist Achter.

Am Sonntag gingen die Franken durch Branimir Hrgota (7.) früh in Führung. Robert Tesche (43.) und die Arsenal-Leihgabe Jordi Osei-Tutu (52.) drehten das Spiel zunächst für den VfL, doch Sebastian Ernst glich aus (79.).

Die Bochumer verabschiedeten vor dem Anpfiff zehn Spieler, darunter Patrick Fabian. Der 32 Jahre alte Defensivspieler, der nochmal zwölf Minuten zum Einsatz kam, spielte 20 Jahre für den VfL und wird zur neuen Saison Assistent der Geschäftsführung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.