2. Liga

Wiesbaden nach Niederlage in Darmstadt fast abgestiegen

Der Darmstädter Seung-ho Paik (r) nach seinem Tor zum zwischenzeitlichen 2:1.

Der Darmstädter Seung-ho Paik (r) nach seinem Tor zum zwischenzeitlichen 2:1.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Darmstadt. Der SV Wehen Wiesbaden hat das Hessen-Derby beim SV Darmstadt 98 trotz einer frühen Führung mit 1:3 (1:0) verloren und ist damit so gut wie sicher aus der 2. Fußball-Bundesliga abgestiegen.

Torjäger Manuel Schäffler traf am Sonntag bereits in der 5. Minute für die Gäste, doch Serdar Dursun (63.), Seung-ho Paik (77.) und Marcel Heller (86.) drehten die Partie zugunsten der Lilien. Wehen Wiesbaden geht mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellen-16. Karlsruher SC in das Saisonfinale und weist zudem die um zehn Treffer schlechtere Tordifferenz auf.

Der Aufsteiger kam besser in die Partie und ging durch das 19. Saisontor von Schäffler, der sich im weiteren Spielverlauf seine zehnte Gelbe Karte einhandelte und am nächsten Sonntag gegen den FC St. Pauli fehlt, früh in Führung. Danach übernahm aber Darmstadt das Kommando.

Wehen Wiesbaden hielt zunächst mit viel Körpereinsatz dagegen und nahm den Vorsprung mit in die Pause, weil Torwart Heinz Lindner einen Foulelfmeter von Tobias Kempe parierte. Es war bereits der dritte vergebene Elfmeter hintereinander für die Lilien. Im zweiten Durchgang blieb Darmstadt das dominierende Team und gewann letztlich verdient.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.