Ex-Bundesliga-Torhüter Tomislav Piplica kommt zum FC Carl Zeiss Jena

Jena  Der ehemalige Bundesliga-Torhüter Tomislav Piplica wird ab sofort Teil des U17-Trainerstabs beim FC Carl Zeiss Jena.

Heiko Nowak (links/FCC-Nachwuchsleiter) und Geschäftsstellenleiter Max Huxoll (rechts) freuen sich über den Einstieg beim FC Carl Zeiss Jena von Tomislav Piplica (Bildmitte) als Torwarttrainer der U17-Mannschaft.

Heiko Nowak (links/FCC-Nachwuchsleiter) und Geschäftsstellenleiter Max Huxoll (rechts) freuen sich über den Einstieg beim FC Carl Zeiss Jena von Tomislav Piplica (Bildmitte) als Torwarttrainer der U17-Mannschaft.

Foto: FC Carl Zeiss Jena

Mit dem bosnisch-herzegowinischen Torhüter Tomislav Piplica verstärkt der FC Carl Zeiss Jena den Trainerstab seiner U17-Mannschaft. Wie der Verein auf seiner Homepage mitteilt, soll der Ex-Bundesligaprofi, welcher unter anderem mehrere Jahre erfolgreich für Energie Cottbus in der ersten und zweiten Bundesliga spielte, Teil des Jenaer Nachwuchsleistungszentrums werden.

Zusammen mit Daniel Wölfel soll er den Abstieg der U17-Mannschaft aus der B-Junioren-Bundesliga verhindern. Piplica, der in der Saison 2011/12 bereits dem Trainerteam der 1. Mannschaft beim FCC angehörte, soll nach Angaben des Vereins zudem Torwarttrainer im Leistungs- und Aufbaubereich tätig sein. Der heute 50-Jährige besitzt die höchste Trainerlizenz im Fußball.

Nachwuchschef Heiko Nowak freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Torhüter, welcher vor kurzem noch als Torwarttrainer beim Regionalligisten Wacker Nordhausen unter Vertrag stand.