Top-Neuzugang

Debüt von Haaland für Dortmund in Augsburg möglich

Der BVB setzt in der Rückrunde im Angriff auf Neuzugang Erling Haaland.

Der BVB setzt in der Rückrunde im Angriff auf Neuzugang Erling Haaland.

Foto: dpa

Dortmund. Neuzugang Erling Haaland könnte trotz seiner langen Trainingspause im Spiel beim FC Augsburg sein Pflichtspiel-Debüt für Borussia Dortmund geben.

Der 19 Jahre alte Fußballprofi aus Norwegen habe in dieser Woche zusammen mit den zuvor ebenfalls angeschlagenen Thorgan Hazard und Marco Reus normal trainiert. "Es ist möglich", sagte BVB-Trainer Lucien Favre am Donnerstag zu einem Einsatz des Sturm-Talents am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Der Angreifer war zum Jahreswechsel von Red Bull Salzburg aufgrund einer Ausstiegsklausel für 20 Millionen Euro zum BVB gekommen. Wegen Knieproblemen konnte Haaland aber den halben Dezember und zunächst auch im Trainingslager in Marbella nicht trainieren.

Talent Giovanni Reyna wurde von Favre zunächst in den Bundesliga-Kader befördert. "Er ist definitiv im Kader", sagte Favre über den Sohn des früheren Bundesligaspieler Claudio Reyna nach dessen starken Leistungen im Trainingslager. Der 17 Jahre alte A-Jugendspieler der Dortmunder stand bislang einmal in dieser Saison im Kader, blieb beim 5:0 gegen Fortuna Düsseldorf aber ohne Einsatz. "Gio hat schon im Sommer einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Das wird dem gesamten Kader neue Impulse geben", sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Als Ziel für die Rückrunde gab Favre "mehr Punkte als in der Hinserie" aus: "Wir müssen einfach besser sein." Die Westfalen starten als Tabellen-Vierter mit sieben Zählern Rückstand auf Herbstmeister RB Leipzig in die Rückserie.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.