Rot-Weiß Erfurt: Manuel Rost besteht Trainerlizenz-Prüfung

Erfurt.  Manuel Rost ist nun im Besitz der für die Fußball-Oberliga notwendigen B-Trainerlizenz. In Sandersdorf sitzt erstmals Goran Miscevic mit auf der Bank.

Kann sich freuen: Manuel Rost

Kann sich freuen: Manuel Rost

Foto: Frank Steinhorst-Pressefoto

Nach einem trainingsfreien Tag steht die Mannschaft des FC Rot-Weiß Erfurt wieder auf dem Übungsplatz – und neben dem neuen Coach Goran Miscevic gibt auch Manuel Rost nach drei Tagen der Abwesenheit wieder die Kommandos. Der 31-Jährige ist nun im Besitz der für die Fußball-Oberliga notwendigen B-Trainerlizenz.

„Ich bin froh, dass ich die Prüfung bestanden habe und ich mich nun voll und ganz auf den FC Rot-Weiß konzentrieren kann. Die vergangenen Wochen waren nicht so einfach für mich, denn der Trainerlehrgang steckte immer im Hinterkopf“, sagte Rost über die drei Tage dauernden Prüfungen in Berlin: „Jetzt ist die Anspannung erst einmal abgefallen.“

FC Rot-Weiß die erste Männermannschaft

Mit der B-Lizenz kann er einschließlich der Oberliga auf der Bank sitzen, in der Regionalliga wäre dann die A-Lizenz notwendig. Rost sieht nun den Abschluss seiner Prüfungen als nächsten Schritt seiner Trainerlaufbahn. Beim FC Rot-Weiß betreut er zum ersten Mal eine Männermannschaft, nachdem er zuvor drei Jahre im Erfurter Nachwuchsleistungszentrum tätig war.

Zum Auswärtsspiel am Sonntag in Sandersdorf sitzt das Gespann Rost/Miscevic nun zum ersten Mal gemeinsam auf der Erfurter Bank. „Jeder bringt seine Ideen ein, wir besprochen gemeinsam die Inhalte des Trainings und wie wir das Spiel gestalten wollen“, sagt Rost über die paritätisch gestaltete Aufgabenverteilung.

Union Sandersdorf – Rot-Weiß Erfurt, Sonntag, 15 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren: