Verliebte Ski-Stars

Einmaliges Interview: Kilde befragt Freundin Shiffrin

Aleksander Aamodt Kilde interviewt seine Freundin Mikaela Shiffrin nach ihrem Sieg.

Aleksander Aamodt Kilde interviewt seine Freundin Mikaela Shiffrin nach ihrem Sieg.

Foto: Alessandro Trovati/AP/dpa

Soldeu  Die ungewöhnliche Interview-Situation machte Ski-Superstar Mikaela Shiffrin verlegen. Wie eine verliebte Teenagerin kicherte die Amerikanerin, als sich ihr norwegischer Lebensgefährte Aleksander Aamodt Kilde ein Mikro schnappte und spontan in die Rolle eines Journalisten schlüpfte.

Die ungewöhnliche Interview-Situation machte Ski-Superstar Mikaela Shiffrin verlegen. Wie eine verliebte Teenagerin kicherte die Amerikanerin, als sich ihr norwegischer Lebensgefährte Aleksander Aamodt Kilde ein Mikro schnappte und spontan in die Rolle eines Journalisten schlüpfte.

„Na, wie fühlst du dich nach dem 88. Weltcup-Sieg? Was ist dein nächster Rekord?“, fragte der Alpin-Athlet seine Freundin. Kurz zuvor hatte Shiffrin in Andorra den letzten Riesenslalom des Jahres gewonnen und ihren 14. Saisonsieg gefeiert.

„Das ist einmalig“, antwortete die Frau aus Colorado. Dabei war nicht ganz klar, ob sie ihren phänomenalen Saisonabschluss oder die besondere Konstellation in der Interview-Zone meinte. Als hätte die Amerikanerin die ganzen Kameras um sich herum vergessen, gab sie schließlich sogar noch einen kurzen Einblick ins Privatleben des Ski-Traumpaars. „Jetzt fliege ich erst mal zurück in die USA und verbringe Zeit am Strand. Wäre toll, wenn du auch kommen würdest“, befand Shiffrin. Dann brachen beide das Interview lachend ab.