Unter uns gesagt: Der zweite Teil

Gerlinde Sommer zum Tage.

Gerlinde Sommer

Gerlinde Sommer

Foto: MGT / TLZ

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Liebe Leserinnen,
liebe Leser!

Vor vier Jahren, da war meine Nichte vier Jahre jung, hat sie
„Anna und Elsa“ entdeckt. X-mal hat sie die Geschichte gesehen. Bald gehörten neben dem Disney-Film Malbücher, Bastelhefte, eine singende Elsa-Puppe, Elsa-Bettwäsche und eine Elsa-Nachtlampe zum Haushalt. Dem Kind wurde der Rummel, vor allem auch angefacht durch viele kleine „Anna und Elsa“-Geschenke ihrer Patentante (die nicht ich bin) zu viel. Als das Kind bald lesen und schreiben lernte, schrieb es aus eigenem Antrieb eine kleine selbst erdachte Geschichte der beiden Schwestern auf. Das las sich im ersten Anlauf orthografisch eigenwillig, aber verständlich. Dann wurden „Anna und Elsa“ langweilig. Ein gewisser Überdruss wurde spürbar. Bitte keinen Elsa-Badeanzug, lautete der Geburtstagswunsch.

Als es schließlich hieß, bald komme Teil 2 von „Anna und Elsa“ in die Kinos, sagte das Kind: Da gehe ich nicht mit. Der Spot mit dem von Hape Kerkeling gesprochenen Schneemann Olaf sorgte jedoch für eine Meinungsänderung bei der mittlerweile Achtjährigen. Nun waren wir drin - und das Kind kam zu dem Schluss: Den Film sollten Kinder frühestens ab 6 schauen.
Es seien zu viele unheimliche Szenen. Und es werde zu wenig erklärt, gerade auch mit Blick auf das Ende, an dem (das darf verraten werden) die Regentschaft am Geburtsort der Schwestern wechselt... Insofern ist die einstige Begeisterung nicht ganz zurückgekehrt. Jetzt ist da bereits eine kleine kritische Distanz.

Gerlinde Sommers Weblog lädt

zu „Gedankenreisen“ ein:

Kontakt:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.