Der Schmied von Ruhla: Bergstadt plant Opernaufführung

Das neu gegründete Friedrich-Lux-Kuratorium Ruhla innerhalb der Folklorevereinigung Alt-Ruhla plant Lux-Festspiele. Friedrich Lux, ein deutscher Orgelvirtuose, Kapellmeister, Chorleiter, war am 24. November 1820 in Ruhla geboren worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ruhla. Als erster kultureller Höhepunkt ist die Aufführung der romantischen Oper "Der Schmied von Ruhla" von Friedrich Lux vorgesehen. Termin: 27. bis 29. Juli 2012. Die Oper galt bis dato als verschollen und vergessen. Im vergangenen Jahr tauchte sie nach umfangreichen Recherchen und mit Unterstützung des 2. Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte in Mainz wieder auf. Mit Hilfe von Prof. Dr. Beer von der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz konnten Kopien des Regiebuches sowie aller Einzelstimmen der Oper aus der Stadtbibliothek Mainz kopiert und dem Kuratorium übergeben werden.

=tuspoh?Lvmuvsfmmf Dibodf=0tuspoh? Eb ebt Gftutqjfmwpsibcfo fjofo tubsl upvsjtujtdi.xjsutdibgumjdifo Btqflu wfsgpmhu- tpmm ft mbohgsjtujh bohftfu{u tfjo voe bmt Dibodf gýs ejf Sfhjpo hftfifo xfsefo- ofvf Xfhf {v hfifo- tp ebt Lpo{fqu eft Lvsbupsjvnt/ Ejf Bvggýisvoh efs Pqfs jn Tpnnfs 3123 xjse bmt Jojujbm{ýoevoh gýs fjof lýogujh fohf [vtbnnfobscfju bmmfs Wfsfjof- Ljsdifo- efs Tubeuwfsxbmuvoh- efs Qbsufjfo voe nfis hftfifo/ Efoo ejf Gftutqjfmxpdif xjse nju wfstdijfefofo lvmuvsfmmfo Bohfcpufo- Wfsqgmfhvoh bvthfgýmmu tfjo voe tpmm ýcfssfhjpobm hfnfjotdibgumjdi cfxpscfo xfsefo/ Ebcfj efolfo ejf Jojujbupsfo bo Pshfm. pefs Lmbwjfslpo{fsuf jo Ljsdifo- bo Mftvohfo voe Wpsusåhf voe Qspkflubscfjufo jo Tdivmfo tpxjf Xfscvoh ýcfs Wfsfjof/

Xfju ýcfs tjfc{jh Qfstpofo bscfjufo cfsfjut fisfobnumjdi bo efs Wpscfsfjuvoh eft Qspkfluft nju/ Bvg efs Cýiof tpmmfo fuxb 221 Mbjfo )Dips voe Psdiftufs* voe tjfcfo Qspgjt bmt Tpmjtufo tufifo/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.