Tourmanagerin aus Thüringen: Mit Showgrößen auf Du und Du

Suhl  Eileen Brunngräber aus Suhl bucht für Künstler wie Nena Tourneen und betreut Weltstars wie Beyoncé.

Für die „Nichts versäumt“-Tour von Nena erhielten die Thüringerin Eileen Brunngräber (Mitte) und Oliver Hoppe den Preis für die „Hallen-Tournee“ des Jahres.

Für die „Nichts versäumt“-Tour von Nena erhielten die Thüringerin Eileen Brunngräber (Mitte) und Oliver Hoppe den Preis für die „Hallen-Tournee“ des Jahres.

Foto: Lea

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sie reiste mit Tokio Hotel um die ganze Welt, war örtlicher Veranstalter von Chris Brown und auch schon für das Accounting, also das örtliche Rechnungswesen, bei Konzerten von Beyoncé und den Backstreet Boys zuständig: Die Thüringerin Eileen Brunngräber ist in der Showbranche zuhause und mit vielen weltbekannten Größen auf Du und Du.

Dabei ist die 33-jährige Suhlerin eher zufällig in diesem Metier gelandet: Um sich nach dem Abi als angehende Radiologieassistentin, die später noch Medizin studieren wollte, ein bisschen was dazuzuverdienen, buchte sie zunächst für DJs Auftritte. „Und dann stand ich irgendwann in der Wiener Stadthalle backstage bei Prince“, erzählt die zierliche Wahl-Hamburgerin. Eine Ausbildung auf diesem Gebiet hatte sie nicht. Dafür aber mit der Zeit so viele Aufträge, dass sie schließlich auch das begonnene Studium an den Nagel hängte.

Als selbstständige Booking Agentin tätig

Heute ist Eileen Brunngräber als selbstständige Booking Agentin tätig – und das sehr erfolgreich: Ihr Job ist es, für Künstler, die sie beauftragen, so viele Shows wie möglich zu buchen, dafür die passenden Veranstaltungsorte zu finden und Tourneen so zu koordinieren, dass Tourbus und Technik-Trucks auf einer sinnvollen Route unterwegs sind.

Lebte die Thüringerin vor einigen Jahren noch ein Leben auf der Überholspur und war bis zu 300 Tage im Jahr für verschiedene Künstler rund um den Globus unterwegs, so hat sie inzwischen ein bisschen Tempo herausgenommen. Schließlich hat sie mittlerweile Mann und Kind und will auch ihrer Familie gerecht werden.

Dass sie das kann, verdankt sie der Tatsache, seit drei Jahren nur noch für zwei Künstler zuständig zu sein: für Nena und für Nachwuchssänger Jonas Monar. „Ich bin zwar immer noch bei jedem zweiten oder dritten Konzert vor Ort, aber einen Großteil meiner Arbeit kann ich auch zuhause vom Schreibtisch aus erledigen. Denn ich kenne die Veranstalter vor Ort und die Locations landauf landab wirklich sehr gut.“

Tour darf kein finanzielles Desaster werden

Als Booking Agent müsse sie genau wissen, welche Vorstellungen der Künstler von seinen Auftritten hat: Ob er zum Beispiel in großen Arenen oder lieber in kleinen Hallen und Clubs spielen will, ob es eine Tour mit wenigen Stationen oder aber eine ausgedehnte Konzertreise werden soll. „Ich bin von Tag eins der Planungen an involviert“, sagt Eileen Brunngräber, die dabei immer auch die Kosten im Auge behalten muss. Schließlich darf eine Tour kein finanzielles Desaster werden. Die Künstler sollen mit ihren Konzerten Geld verdienen und nicht am Ende draufzahlen. Aber genau diese Herausforderung – die Wünsche des Künstlers zu erfüllen und gleichzeitig kein wirtschaftliches Risiko einzugehen – ist es, die Eileen Brunngräber an ihrem Beruf schätzt.

Dass sie für eine Künstlerin wie Nena, die 41 Jahre Bühnenerfahrung hat, arbeiten darf, ist für die Suhlerin „eine Ehre“: „Ich habe nach jeder Show, die ich von ihr sehe, einen Ohrwurm – und jedes Mal einen anderen“, sagt sie. Das sei einfach „wunderschön“. Wenn Eileen Brunngräber dann, wie vor wenigen Tagen nach einem Konzert mit 6000 Fans in Bonn, den letzten Flieger zurück nach Hamburg nimmt, empfindet sie pures Glück: Denn das, was sie jeweils mehr als ein Jahr davor an Arbeit in die Vorbereitung eines Konzerts gesteckt hat, das hat sich dann ausgezahlt. Und aller Stress sich gelohnt.

LEA-Live-Entertainment-Award für Nenas „Nichts versäumt“-Tour

Dass sie einen sehr guten Job macht, finden indes nicht nur die Künstler, sondern auch nationale Tournee- und Konzertveranstalter, Künstlermanager und Agenten, die den LEA-Live-Entertainment-Award als wichtigsten deutschen Veranstalterpreis vergeben – eine Art „Echo“ für die Akteure hinter den Kulissen: Eileen Brunngräber hat ihn in diesem Jahr gemeinsam mit Oliver Hoppe von der Wizard Promotions Konzertagentur aus Frankfurt in der Kategorie „Hallen-Tournee des Jahres“ für Nenas „Nichts versäumt“-Tour bekommen.

Die Suhlerin kann das noch immer kaum fassen. Denn diese Trophäe einmal zu gewinnen, bei diesem Aufgalopp der Prominenten einmal im Mittelpunkt und im Blitzlichtgewitter zu stehen, das war schon immer ihr großer Traum, der sich nun erfüllt hat. Gleichwohl hat Eileen Brunngräber nicht vergessen, woher sie kommt: „Wenigstens zweimal im Jahr besuche ich meine Eltern und Großeltern und meine beste Freundin in Thüringen.“

Scheer, Dreesen und Band spielen Gerhard Gundermann in Gera

Comedy, Konzerte, Shows: Diese Stars kommen nach Ostthüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren