CG-Gruppe saniert „TA-Hochhaus“

Erfurt  ErfurtDas im Volksmund als „TA-Hochhaus“ bekannte Gebäude am Juri-Gagarin-Ring soll von der CG-Gruppe entwickelt werden. Das geht aus einer Mitteilung der Stadtverwaltung hervor, die den Firmenchef Christoph Gröner als Investor ...

Das im Volksmund als „TA-Hochhaus“ bekannte Gebäude am Juri-Gagarin-Ring soll von der CG-Gruppe entwickelt werden. Das geht aus einer Mitteilung der Stadtverwaltung hervor, die den Firmenchef Christoph Gröner als Investor für die Sanierung benennt. Wie unsere Zeitung Anfang Juni berichtete, will der Investor das elfstöckige Gebäude für die Wohnnutzung umbauen. 120 Wohnungen, vor allem Mietwohnungen, sind geplant. Das Nebengebäude der früheren Druckerei soll abgerissen und durch einen Neubau mit Tiefgarage ersetzt werden.

Die in Leipzig gegründete CG-Gruppe mit Hauptsitz in Berlin gehört zu den größten Wohnungs-Projektentwicklern in Deutschland. Bundesweit, vor allem in Großstädten, hat die Gruppe zahlreiche ähnliche Projekte umgesetzt und nicht nur großflächig neu gebaut, sondern auch alte Hochhäuser und andere vermeintliche Schrottimmobilien wiederbelebt. In Immobilienkreisen wird vermutet, dass Gröner noch weitere Projekte in Erfurt umsetzen will.