Weimars "Kommissar Schlaflos" schnappt Autoknacker

Der Zugriff war filmreif und von Erfolg gekrönt: Bei dem Versuch, ein Auto zu stehlen, gingen der Polizei in den frühen Morgenstunden des Freitags, 19. Juli, drei mutmaßliche Diebe ins Netz. Ein vierter Mann konnte flüchten.

Am Freitag, 19. Juli, gingen der Polizei gegen 3. 30 Uhr in der Weimarer Thomas-Müntzer-Straße drei mutmaßliche Autoknacker ins Netz. Foto: Peter Michaelis

Am Freitag, 19. Juli, gingen der Polizei gegen 3. 30 Uhr in der Weimarer Thomas-Müntzer-Straße drei mutmaßliche Autoknacker ins Netz. Foto: Peter Michaelis

Foto: zgt

Weimar. Es war 3.30 Uhr, als insgesamt fünf Streifenwagen von zwei Seiten in die Thomas-Müntzer-Straße einbogen und ein Auto mit dem Kennzeichen Landkreis Schmalkalden-Meiningen blockierten und so am Weiterfahren hinderten.

In dem Wagen saßen drei Männer, die vorläufig festgenommen wurden. Ein vierter mutmaßlicher Täter konnte allerdings fliehen, zumal auch der eingesetzte Polizeihund seine Spur verlor.

Der Wagen mit den Männern durchfuhr mehrfach die Straße und blieb plötzlich vor einer Geländelimousine der Marke Honda stehen. Ein vierter Mann stieg plötzlich aus, brach die Fahrertür am Honda auf und machte sich an den Kabeln unter dem Lenkrad zu schaffen, offenbar in der Absicht, das Auto kurzzuschließen.

Was keiner der Vier wissen konnte: Sie wurden beobachtet. Und zwar ausgerechnet von einem Polizisten, der in der Straße wohnt, nicht schlafen konnte und deshalb aus dem Fenster schaute. Er alarmierte seine Kollegen, die binnen weniger Minuten am Tatort eintrafen.

Die drei mutmaßlichen Täter im Alter zwischen 30 und 36 Jahren verbrachten die Nacht in der Gewahrsamszelle der Polizei, wurden allerdings am Freitag durch die Erfurter Staatsanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Eisenach: Plötzlich miaute es im Auto, aber wo war die Katze?

Weg eines Rechtsextremisten ins normale Leben

Künftig bis zu 15 Jahre Gefängnis für Genitalverstümmelung

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.