Bodo Ramelow (58) soll die Thüringer Linken als Spitzenkandidat in die Landtagswahl im September führen. Der Landtagsfraktionschef wurde am Freitagabend auf Platz eins des von Landesvorstand und Landesausschuss beschlossenen Listenvorschlags gesetzt. Darauf befinden sich 16 Namen.

Erfurt. Mehrere Stunden hatten die Gremien darüber bis in die Nacht teils hitzig diskutiert. Auf Position zwei steht die Linke-Landesvorsitzende Susanne Hennig. Zu den Vorgeschlagenen gehört neben mehreren Landtagsabgeordneten - wie Margit Jung (Platz drei) und Katharina König (5) - der Landeschef der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Torsten Wolf, auf Rang sechs.