Süßwarenhersteller Viba Sweets aus Thüringen übernimmt die Confiserie-Einzelhandelsketten Hussel, Arko und Eilles. +++ Der 35-Jährige, der schuld am Tot von sieben Menschen ist, geht später ins Gefängnis.

  • Autozulieferer will Werk am Erfurter Kreuz schließen
  • Viba Sweets aus Thüringen übernimmt Filialen von Hussel, Arko und Eilles
  • Erste Bilanz zum Blitzermarathon
  • Höcke vor Gericht - so lief der erste Prozesstag
  • Thüringer Winzer fürchten um Ernsteausfälle
  • Unfall-Raser von Bad Langensalza noch auf freiem Fuß

Samstag, 20. April

9.10 Uhr: Delegation aus Thüringen in Fernost - Wichtiger Handelspartner Japan

Bei einer Japan-Reise wollen Thüringer Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft die Zusammenarbeit mit dem traditionellen Handelspartnerland festigen. «In Zeiten zunehmender geopolitischer Risiken und störanfälliger Lieferketten geht es uns mit unserer Reise vor allem darum, die Beziehungen zu einem unserer verlässlichsten Handelspartner zu stärken», sagte Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) vor Beginn der Reise am Samstag.

8.25 Uhr: Behörden bitten um Meldungen zur Asiatischen Hornisse

Sie frisst auch Honigbienen und breitet sich aus: die Asiatische Hornisse. Um schnell reagieren zu können, sind die Naturschützer auch auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen.

Freitag, 19. April

20.54 Uhr: Hajrulla rettet dem FC Rot-Weiß in letzter Minute einen Punkt

Der FC Rot-Weiß Erfurt hat im Auswärtsspiel beim BFC Dynamo ein 2:2 erkämpft. Dabei lagen die Thüringer nach einer halben Stunde schon mit 0:2 zurück.

20.05 Uhr: Keine Detailauskünfte über verdecktes Handyausspähen

Das Simulieren von Mobilfunkzellen bei Ermittlungen nimmt auch in Thüringen weiter zu. Für die Vermisstensuche ist der Einsatz eines luftgestützten Systems geplant.

19.37 Uhr: Turbolader-Werk am Erfurter Kreuz soll geschlossen werden

Am Standort Erfurter Kreuz fertigen derzeit noch rund 300 Beschäftigte bei IHI Turbolader, das Werk soll nach Angaben der Geschäftsführung aber binnen der nächsten zwölf bis fünfzehn Monate geschlossen werden. Völlig überrascht von der Ankündigung, das Werk in Thüringens größtem Industriegebiet am Erfurter Kreuz mittelfristig schließen zu wollen, zeigte sich am Freitag der Branchenverband Automotive Thüringen.

18.06 Uhr: Eisenachs Grgic für die deutsche Nationalmannschaft nominiert

Aufsteiger Eisenach wird für die starken Leistungen in der Bundesliga nun mit einer DHB-Einladung für Grgic belohnt. Er könnte der erste Nationalspieler seit 25 Jahren werden.

17.40 Uhr: Warum Flüchtlinge aus Hermsdorf jetzt vor den Landtag in Erfurt zogen

Mehr als 25 Flüchtlinge aus Hermsdorf und etwa zehn Unterstützer waren am Freitag in der Landeshauptstadt zu Besuch. Warum es sie am Vormittag vor den Thüringer Landtag zog:

17 Uhr: 83-Jähriger stirbt nach Unfall in Bad Langensalza

Nach einem Unfall in Bad Langensalza ist ein 83-Jähriger im Krankenhaus verstorben. Der Mann war mit seinem Auto aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen.

16.38 Uhr: Betrug beim Thüringenderby: Wie die Polizei den Verdacht erhärtet

Personen sind mit kopierten Eintrittskarten in den Gästeblock gelangt. So kamen ihnen die Ermittler auf die Schliche.

16.16 Uhr: Thüringischer Süßwarenhersteller übernimmt Hussel, Arko und Eilles

Der Süßwarenhersteller Viba Sweets aus Thüringen übernimmt die Confiserie-Einzelhandelsketten Hussel, Arko und Eilles. Inklusive der Franchisenehmer sollen rund 160 der bisher 200 Standorte der drei Marken erhalten bleiben, teilte das Unternehmen am Freitag mit. 600 Arbeitsplätze würden übernommen. Die Übernahme soll zum 1. Mai dieses Jahres erfolgen. Viba Sweets wächst damit eigenen Angaben zufolge von derzeit rund 450 Beschäftigten auf dann mehr als 1000.

14.22 Uhr: Blitzermarathon in Thüringen: Fahranfänger rast mit Tempo 102 durch Ort und wird von Polizei gestoppt

Den zahlreichen Vorwarnungen zum Trotz haben sich am Freitag in Thüringen längst nicht alle motorisierten Verkehrsteilnehmer auf den Blitzermarathon der Thüringer Polizei eingestellt: Bis zum Mittag gingen den Beamten bereits mehrere Fahrer ins Netz, die deutlich mehr als erlaubt auf dem Tacho hatten.

14.10 Uhr: Zwei neue Stiftungsarztpraxen in Thüringen eröffnet

Die Stiftung ambulante ärztliche Versorgung hat zwei neue Arztpraxen in Gotha eröffnet. Erstmals seien dafür eine Rheumatologin und eine Hautärztin und damit zwei Medizinerinnen aus stark nachgefragten Fachrichtungen auf unbefristete Zeit angestellt worden, wie die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Thüringen am Freitag mitteilte. Bislang sah das Konzept der Stiftungspraxen eine Übernahme nach zwei Jahren vor. (dpa)

13.30 Uhr: IKEA als Mieter bei Karstadt in Erfurt? Schweden-Coup bahnt sich an

IKEA will weg von der grünen Wiese. Laut „Bild“ erwägt die schwedische Möbelfirma, bei Galeria Karstadt Kaufhof (GKK) einzusteigen. Zwischen beiden Unternehmen liefen demnach bereits geheime Verhandlungen über eine Kooperation.

13 Uhr: Haftantritt verschoben: Unfall-Raser von Bad Langensalza noch auf freiem Fuß

Der Verursacher des schweren Verkehrsunfalls mit sieben Toten vor einem Jahr bei Bad Langensalza hat seine Haftstrafe noch nicht angetreten. Nach Informationen unserer Redaktion hatte es bereits einen Termin für den Haftantritt gegeben. Der Verteidiger des 35-Jährigen soll jedoch Antrag auf Vollstreckungsaufschub, also die Verschiebung des Haftantritts, bei der Staatsanwaltschaft Mühlhausen gestellt haben. Das ist der Grund.

11.40 Uhr: Autofahrer kommt bei Unfall im Wartburgkreis ums Leben

Ein 60-Jähriger ist am Freitag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 285 ums Leben gekommen. Ein anderer Autofahrer wurde schwer verletzt.

11.30 Uhr: Flüchtlingsunterkunft Hermsdorf: Petition sammelt viele Unterschriften

Eine Halle in Hermsdorf wird als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Dort herrschen schlimme Zustände. Nach einer Petition muss sich nun der Landtag mit einer möglichen Schließung befassen.

8 Uhr: Regen und Frost: Ungemütliches Aprilwetter in Thüringen

Mit Regen und Schnee zeigt der Frühling in Thüringen an diesem Wochenende seine ungemütliche Seite. Wie der Deutsche Wetterdienst in Leipzig mitteilte, geht der zeitweilige Regen bei maximal neun bis elf Grad in Schauer über, die auch gewittrig ausfallen können. Im Thüringer Wald oberhalb von 700 bis 800 Metern schneit es. Dort wird es auf den Straßen glatt. Im Mittelgebirge weht bei vier bis neun Grad ein frischer Westwind, in den Hochlagen mit stürmischen Böen.

Die Regenschauer ziehen am Samstag langsam ab. Bei fünf bis neun Grad bleibt es wolkig. In der Nacht auf Sonntag gehen die Temperaturen auf null bis minus zwei Grad zurück, im Bergland bis minus drei Grad. Es gibt wieder einzelne Regen- und Schneeschauer, die sich auch am Sonntag fortsetzen. Die Temperaturen erreichen der Vorhersage zufolge am Sonntag sechs bis neun Grad, im Bergland zwei bis sechs Grad. Es weht ein schwacher Nordostwind. (dpa)

7.25 Uhr: 2,5 Millionen Euro teurer Umzug: Erfurter Dezernent hält an Schulbau auf Hamstergrundstück fest

Ein streng geschütztes Hamster-Vorkommen auf einem Grundstück an der Blumenstraße hält Erfurts Baudezernent Matthias Bärwolff (Linke) nicht davon ab, Pläne für den Schulbau auf genau dieser Fläche weiterzuverfolgen. Er rechnet mit einem Bebauungsplanentwurf im Herbst, mit einem Realisierungswettbewerb im kommenden Jahr und mit einem Spatenstich in drei Jahren.

6.25 Uhr: Thüringer Winzer beten für die Gunst von Petrus: 50 Prozent Verlust von Weinernte möglich

Eigentlich waren die Vorzeichen nicht so übel, unter denen das Jahr 2024 in die Vegetationsphase gestartet war. Besonders die Niederschläge im Herbst und Winter, aber auch die Warmphasen haben die Winzer an Saale und Ilm sehr erfreut. Etwa zwei bis drei Wochen Vorsprung haben die Weinstöcke an den Hängen über Kaatschen gegenüber dem Zehn-Jahres-Mittel. Doch die Wetterprognose der kommenden Tage lassen die Sorgenfalten wachsen.

6 Uhr: Bis zu 120 Euro pro Wahltag: Viele Thüringer Kommunen stocken Salär für Helfer auf

In Thüringen greifen viele Kommunen in diesem Jahr tief(er) ins Stadtsäckel, um genügend Helfer für die Wahlen zu finden. Das hat eine kleine Umfrage dieser Zeitung ergeben. So ist beispielsweise in Weimar die Aufwandsentschädigung im Vergleich zu 2019 deutlich erhöht worden. So sieht es in den anderen Städten aus.

Donnerstag, 18. April

20.26 Uhr: Schicksal von krebskrankem Nordhäuser bewegt: Fast 1000 Personen wollen helfen

Seit der Krebsdiagnose Anfang des Jahres sind schon viele Typisierungsaktionen für den Jugendlichen im Landkreis Nordhausen und bundesweit gelaufen. Die Resonanz ist hoch.

19.08 Uhr: Kurzarbeit bei Creaton: Der Kampf um die Dachziegel im Unstrut-Hainich-Kreis

Bei Creaton in Großgottern und Höngeda wird derzeit nur mit halber Kraft gearbeitet. Das Unternehmen hat für die Standorte in Thüringen Kurzarbeit angemeldet. Dahinter könnte mehr als eine Absatzflaute stecken.

18.43 Uhr: Ministerin bei Deutschlandticket über Bund enttäuscht

Thüringens Verkehrsministerin Susanna Karawanskij hat sich enttäuscht darüber gezeigt, dass der Bund sich nicht zu einer langfristigen Finanzierung des Deutschlandtickets bekannt hat. „Dabei gibt es elf Millionen gute Gründe, das Erfolgsticket dauerhaft abzusichern“, erklärte die Linken-Politikerin nach der Verkehrsministerkonferenz am Donnerstag. Das Bundesverkehrsministerium sei erneut einen dauerhaften Finanzierungsplan schuldig geblieben. (dpa)

18 Uhr: Thüringer Verfassung wird geändert

Nachdem der Gesetzentwurf im Ausschuss beraten wurde, soll er im Thüringer Landtag verabschiedet werden. Kosten, die durch zusätzlich an die Kommunen übertragene Aufgaben anfallen, sollen vollständig vom Land getragen werden.

17.21 Uhr: Thüringer Awo-Affäre findet kein Ende

Vier Jahre ist es im Sommer her, dass sich die Thüringer Arbeiterwohlfahrt (Awo) von Michael Hack, dem Geschäftsführer ihres Tochterunternehmens Alten-, Jugend- und Sozialhilfe gGmbH (AJS), und seiner Frau Petra Köllner-Hack, Chefin der Awo Soziale Dienste gGmbH Gotha, getrennt hat. Im Ergebnis einer Innenrevision bei der AJS waren damals nach Awo-Angaben so viele Belege für Fehlverhalten der Beiden gefunden worden, dass darauf nur mit der fristlosen Entlassung reagiert werden konnte. Doch die gerichtliche Auseinandersetzung darum dauert an.

16.05 Uhr: Anwaltskarussell und Antragsflut: Thüringer AfD-Chef Höcke soll am zweiten Prozesstag aussagen

Der mit Spannung erwartete Prozess gegen Björn Höcke ist am ersten Verhandlungstag nicht über die Anklageverlesung hinaus gekommen - und hat dennoch ein paar spannende Wendungen zu bieten.

15.14 Uhr: CDU-Stadtrat zu Theater Erfurt: „Montavon konnte machen, was er wollte“

Im öffentlichen Teil der Ausschusssitzung am Mittwoch machte sich indes wieder darüber Ärger breit, wie gutgläubig die Stadtspitze um Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) und Kulturdezernent Tobias Knoblich über Jahre hinweg Generalintendanten Guy Montavon haben schalten und walten lassen. Quasi ohne Kontrolle.

13.11 Uhr: Blitzermarathon in Thüringen: An diesen Stellen wird kontrolliert

Zum Blitzermarathon am 19. April richtet die Polizei in Thüringen über 100 Messstellen ein. Hier kann es teuer werden: Ein Überblick über die geplanten Blitzer.

12.17 Uhr: Thüringen bündelt Gesundheitsdaten im Internet

Thüringen schafft eine zentrale Plattform für statistische Gesundheitsdaten im Internet. Bislang verteile sich die Verfügbarkeit dieser Informationen auf die unterschiedlichsten Anbieter und Portale, sagte Sozialministerin Heike Werner (Linke) bei der Vorstellung des Internetangebots am Donnerstag in Erfurt. Dies solle sich nun ändern. Das Thüringer Gesundheitsministerium habe dafür in Kooperation mit der Barmer-Krankenkasse die „Thüringer Gesundheitsplattform“ entwickelt. Sie soll etwa Gesundheitsämtern, Medien oder auch der interessierten Öffentlichkeit die statistischen Gesundheitsdaten für Thüringen gebündelt und öffentlich zur Verfügung stellen. Abrufbar seien unter anderem allgemeine und sozioökonomische Bevölkerungsdaten, Erkrankungen und Sterberaten oder Daten zur Gesundheitsversorgung in Thüringen. (epd)

11 Uhr: Universität in Jena bei Thüringer Abiturienten hoch im Kurs

Die Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena liegt in den meisten Thüringer Kreisen in der Gunst der Abiturienten vorn. Einer erstmals durchgeführten Auswertung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) zufolge zog es fast überall im Freistaat die prozentual meisten Schulabgänger oder Menschen, die sich etwa beruflich für ein Studium qualifiziert haben, an die FSU. Aus Jena blieb mehr als jeder Fünfte Schulabgänger an der FSU.

10.20 Uhr: Vorfälle bei Thüringenderby: Polizei ermittelt wegen schweren Landfriedensbruches

Die Landespolizeiinspektion Jena und ermittelt nach den Vorfällen im Gästeblock beim Thüringenderby zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem FC Rot-Weiß Erfurt wegen schweren Landfriedensbruchs und Betrugs. Anhand von Videoaufzeichnungen arbeitet die Polizei das Thüringenderby auf, das kurz vor dem Abbruch stand, als brennende Pyrotechnik aus dem Gästeblock auf die Westtribüne flog und dort sitzende Jenaer Zuschauer traf. Woher die Betrugsvorwürfe kommen.

9 Uhr: Verdi ruft Beschäftigte des Thüringer Einzelhandels zu Warnstreik auf

Die Gewerkschaft Verdi hat zu einem Warnstreik im Thüringer Einzelhandel aufgerufen. Am Donnerstag sollen Beschäftigte ihre Arbeit niederlegen. Die Städte in Thüringen sind betroffen.

8.15 Uhr: Wechselhaftes Aprilwetter am Donnerstag in Thüringen

Auf wechselhaftes Aprilwetter können sich die Menschen in Thüringen am Donnerstag einstellen. Am Vormittag wird der Himmel nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes bedeckt bleiben und es ist mit Regenschauern zu rechnen. Am Nachmittag wird vermehrt die Sonne scheinen und auch die Regenwahrscheinlichkeit nimmt im späteren Tagesverlauf ab. Die Höchsttemperatur liegt bei bis zu 13 Grad und es weht ein schwacher Wind. Im Bergland werden auch am Donnerstag wieder etwas Schnee und Glätte erwartet. Dort liegt die Höchsttemperatur bei bis zu 9 Grad. In der Nacht auf Freitag sinken die Temperaturen auf bis zu 1 Grad, im Bergland auf bis zu minus 2 Grad. (dpa)

7.35 Uhr: 90 Sekunden für krebskranken Nordhäuser: Studenten registrieren sich als Stammzellspender

Der 16-jährige Mika Gropp aus Nordhausen hat Leukämie. Seit Bekanntwerden seiner Diagnose im Januar 2024 ist die Anteilnahme an seinem Schicksal groß. Jetzt gab es an der Hochschule in Nordhausen eine Typisierung.

6.30 Uhr: Kompromiss: Nur Kommunen werden an Windstrom-Einnahmen beteiligt

Seit Monaten liegt ein Gesetz im Thüringer Landtag, mit dem Kommunen und Bürger einen Obolus für jede Kilowattstunde Windstrom von Anlagen in ihrem Umfeld erhalten sollen. Nun gibt es eine Einigung - zum Nachteil der Bürger.

6 Uhr: Fünf Verletzte bei Brand in Gera

In Gera-Debschwitz musste am Mittwochabend die Feuerwehr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus ausrücken. Zehn Personen wurden durch die Feuerwehr aus dem Gefahrenbereich gebracht. Fünf von ihnen mussten wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung im Krankenhaus behandelt werden, berichtet MDR Thüringen.

Auch interessant

Mittwoch, 17. April

19.31 Uhr: Spargelsaison offiziell in Thüringen begonnen

Er gilt als Frühlingsgemüse schlechthin - der Spargel. Thüringen ist zwar ein kleines Anbaugebiet, bringt aber mit vergleichsweise schweren Böden eine gute Qualität vor allem auf den regionalen Markt.

17.02 Uhr: Novelle des Thüringer Schulgesetzes: Elternwille wird gestärkt

Mit dem neuen Thüringer Schulgesetz haben Eltern künftig mehr Mitsprache, wenn es darum geht, ob der Schulstart um ein Jahr verschoben werden kann und welche Schule für ihr Kind die richtige ist. Zwar lag die finale Entscheidung bei der Frage, ob ein Kind inklusiven oder Förderunterricht besucht, bislang schon bei den Eltern.

16.49 Uhr: „Rollizei“ fährt unter Drogen auf der A9 durch Saale-Orla-Kreis

Bei manchen Feuerwehr-Einsätzen gibt es Kurioses zu erleben: so auch am Dienstagabend auf der Autobahn 9 im Saale-Orla-Kreis. Das war geschehen.

16.18 Uhr: Noch ein weiter Weg bis zur digitalen Verwaltung

IT-Experten, Unternehmer, Wissenschaftler und Politiker haben in Erfurt über weitere Schritte zur digitalen Verwaltung debattiert. Es sei nicht mehr die Frage danach, ob man mitteldeutsche Verwaltungen digitalisieren müsse oder nicht, sondern nur noch wann und wie schnell dies geschehe. Davon zeigte sich der Chef des Wirtschaftsrates Sachsen-Anhalt am Mittwoch in Erfurt überzeugt.

16.15 Uhr: Mehr Schnellladesäulen für E-Autos in Thüringen geplant

In Thüringen wird mithilfe des Bundes das Netz an Schnellladesäulen weiter ausgebaut. Bis 2026 sollen möglichst 276 Schnellladesäulen an 31 Orten entstehen, wie das Energieministerium am Mittwoch in Erfurt mitteilte. Die Ladeparks würden vom Bund gefördert. Die Kommunen bekämen so zusätzliche Schnellladepunkte und würden für die E-Mobilität attraktiver. Zur Höhe der Fördermittel wurden keine Angaben gemacht. (dpa)

14.12 Uhr: Bedroht, beleidigt, bespuckt, verfolgt: unhaltbare Zustände in der Südthüringenbahn

Die Bahnstrecke Erfurt-Suhl-Meiningen hat sich zu einem Kriminalitäts-Schwerpunkt entwickelt. Der Betriebsrat sendet einen Hilferuf an die Staatskanzlei.

13.50 Uhr: Weiter viel illegal entsorgter Müll an Thüringer Straßen

Die Menge an illegal abgelagertem Müll an Thüringer Landesstraßen bleibt auf hohem Niveau. Im Jahr 2023 wurden 293 Tonnen Abfälle aufgesammelt und entsorgt, wie aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der AfD-Landtagsabgeordneten Nadine Hoffmann hervorgeht. Im Jahr 2022 waren es einer früheren Anfrage zufolge 268 Tonnen, im Jahr 2021 306 Tonnen und im Jahr 2020 233 Tonnen. Die Kosten für das Sammeln und Entsorgen der Abfälle lagen im Jahr 2023 demnach bei 800.000 Euro. In den Vorjahren hatten die Kosten zwischen 550.000 und 600.000 Euro gelegen. (dpa)

12.56 Uhr: Höcke auf der Anklagebank: Fragen und Antworten zum Prozess

Der Thüringer AfD-Chef muss sich vor Gericht verantworten. Für den Spitzenkandidaten ist es eine Premiere. Darum geht es in Halle:

12 Uhr: Theater-Skandal in Erfurt: 1200 Unterschriften für Wiedereinstellung Witzmanns

Im November war Mary-Ellen Witzmann fristlos gekündigt worden als Gleichstellungsbeauftragte. Eine Petition fordert, dass der Oberbürgermeister dies rückgängig macht.

11.40 Uhr: Unbekannter tritt in Gera auf 82-Jährigen ein

Ein unbekannter Mann hat am Dienstagabend einen 82-Jährigen in Gera angegriffen. Der Senior kam verletzt ins Krankenhaus, wie die Polizei Gera am Mittwoch mitteilte. Nun ermittelt die Geraer Polizei (0365/8290) und sucht nach Zeugen.

11.08 Uhr: Schwerer Unfall mit fünf Fahrzeugen und mehreren Verletzten

Seit 10 Uhr ist die Feuerwehr Erfurt bei einem Verkehrsunfall auf der A4 Höhe Waltersleben im Einsatz. Feuerwehrsprecher Lars Angler berichtet: „Insgesamt sind fünf Fahrzeuge beteiligt und mehrere Personen verletzt.“ Was bisher bekannt ist.

10.43 Uhr: Ganztägiger Warnstreik bei der Telekom begonnen

Beschäftigte der Deutschen Telekom in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben nach Angaben der Gewerkschaft Verdi am Mittwoch wegen eines Tarifstreits planmäßig ihre Arbeit niedergelegt. Auch nach der zweiten Verhandlungsrunde habe es kein Angebot gegeben, teilte Gewerkschaftssekretär Enrico Zemke mit. Die Arbeitgeber seien auf die Forderungen Verdis nicht eingegangen. Demnach betrifft der Warnstreik 19 der 22 Telekom-Gesellschaften in den drei Bundesländern. Durch den Ausstand soll sich neben Terminabsagen im Service oder in der Computerhilfe unter anderem der Ausbau des Netzes leicht verzögern. (dpa)

10.03 Uhr: Firma ruft Käse zurück: Diese Produkte sind betroffen

Mehrere Produkte der Marke „Nordseekäse“ werden zurückgerufen. Das teilt der Hersteller mit. Bei mehreren Käsesorten könne „eine mikrobiologische Belastung (Listeria monocytogenes) nicht ausgeschlossen werden“. Der Verzehr könne zu gesundheitlichen Schäden führen, heißt es weiter. Diese Produkte sind betroffen.

9.40 Uhr: 17-Jähriger kündigt Amoklauf in Sömmerda an

Wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat hat die Polizei Anzeige gegen einen 17-Jährigen gestellt. Der Jugendliche hatte am Morgen beim Verlassen der Finneck-Werkstätten Am Unterwege in Sömmerda gegenüber seiner Lehrerin geäußert, dass er jetzt Amok laufen werde, sagte ein Sprecher der Landespolizeiinspektion Erfurt auf Nachfrage.

8.54 Uhr: „Beulenpest“ auf dem Erfurter Petersberg: Wo das Mauerwerk gefährlich bröckelt

Ein Mauerabschnitt der Bastion Gabriel auf dem Petersberg ist eingestürzt und muss teuer saniert werden. Es gibt noch weitere 14 bekannte Wackelkandidaten.

8.05 Uhr: Abzocke mit Enkeltrick und Schockanrufen in Thüringen gestiegen

Täglich sind es in Thüringen im Schnitt 15 Anrufe oder Nachrichten per Internet, mit denen Betrüger versuchen, an Geld zu kommen. Die Dunkelziffer ist hoch.

7.34 Uhr: Thüringer Wäldern drohen erneut große Borkenkäferschäden

Den Thüringer Fichtenwäldern droht ein weiteres Jahr mit verheerenden Schadholzmengen wegen Borkenkäferbefalls. Die ersten Quartalsmeldungen des Monitorings „zeigen eine nahezu identisch hohe Schadholzmenge wie die Referenzperiode 2023 an“, sagte Horst Sproßmann von der Stabsstelle Kommunikation beim Thüringenforst dieser Zeitung. „Die diesjährig zu erwartenden Schadholzmengen könnten durchaus das Niveau von 2023 mit circa sechs Millionen Festmetern erreichen.“

7 Uhr: Schwerer Unfall im Weimarer Land

Im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 87 bei Mellingen hat sich am Dienstagabend ein schwerer Unfall ereignet. Ein Lkw und ein Auto kollidierten. Ein Fahrer und ein Kind wurden verletzt.

Auto und Lkw kollidieren bei Mellingen – Mann und Kind verletzt

Gegen 22.15 Uhr kam es auf der Bundesstraße 87 in Mellingen im Kreuzungsbereich der Autobahnanschlussstelle  zu einem schweren Verkehrsunfall.
Gegen 22.15 Uhr kam es auf der Bundesstraße 87 in Mellingen im Kreuzungsbereich der Autobahnanschlussstelle zu einem schweren Verkehrsunfall. © Johannes Krey | Johannes Krey
Laut ersten Informationen missachtete ein Autofahrer an der Kreuzung der Autobahnabfahrt das Vorfahrtsschild und fuhr auf die Bundesstraße.
Laut ersten Informationen missachtete ein Autofahrer an der Kreuzung der Autobahnabfahrt das Vorfahrtsschild und fuhr auf die Bundesstraße. © Johannes Krey | Johannes Krey
Im selben Augenblick kam ein Lkw auf der Bundesstraße gefahren und kollidierte mit dem Pkw.
Im selben Augenblick kam ein Lkw auf der Bundesstraße gefahren und kollidierte mit dem Pkw. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw einige Meter weit geschleudert und die Airbags des Fahrzeugs lösten aus.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw einige Meter weit geschleudert und die Airbags des Fahrzeugs lösten aus. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Bei dem Unfall wurde der Autofahrer schwer verletzt. Seine dreijährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen.
Bei dem Unfall wurde der Autofahrer schwer verletzt. Seine dreijährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Beide kamen in ein Krankenhaus.
Beide kamen in ein Krankenhaus. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Die alarmierten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mellingen sicherten die Unfallstelle ab und betreuten den verletzten Fahrer des Pkw bis zum Eintreffen des Rettungswagens und des Notarztes.
Die alarmierten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mellingen sicherten die Unfallstelle ab und betreuten den verletzten Fahrer des Pkw bis zum Eintreffen des Rettungswagens und des Notarztes. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Anschließend wurden auslaufende Betriebsstoffe der Unfallfahrzeuge aufgenommen und die Unfallstelle gereinigt.
Anschließend wurden auslaufende Betriebsstoffe der Unfallfahrzeuge aufgenommen und die Unfallstelle gereinigt. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 87 für rund 30 Minuten voll gesperrt werden.
Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 87 für rund 30 Minuten voll gesperrt werden. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Die Autobahnpolizeiinspektion hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.
Die Autobahnpolizeiinspektion hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 87 für rund 30 Minuten voll gesperrt werden.
Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 87 für rund 30 Minuten voll gesperrt werden. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 87 für rund 30 Minuten voll gesperrt werden.
Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 87 für rund 30 Minuten voll gesperrt werden. © Johannes Krey | Johannes Krey
1/12

6.15 Uhr: Landesweite Proteste der Thüringer Apotheker

Kunden von Thüringer Apotheken müssen sich am Mittwochmittag auf landesweite Proteste einstellen. Ab 13 Uhr werde nur noch per „Klappendienst“ bedient. Das bedeute, „wie beim Notdienst an den Wochenenden“, erklärt Stefan Fink, Vorsitzender des Thüringer Apothekerverbandes am Montag in Erfurt. Die Versorgung sei aber sichergestellt.

Dienstag, 16. April

19.08 Uhr: Land übernimmt GEMA-Gebühren bei Vereinsfesten

Thüringen will in diesem Jahr die Gebühren für Musik übernehmen, die bei Vereinsfesten abgespielt wird. Das teilte die Staatskanzlei am Dienstag in Erfurt mit. Es gehe um die Gebühren der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (Gema).

18.15 Uhr: Rudi Völler in Blankenhain: Spontane Einladung zur Bratwurst

Ende Mai bereitet sich die deutsche Fußball-Nationalelf im Weimarer Land auf die EM vor. Zuvor folgte Teamchef Rudi Völler einer spontanen Einladung zu einer Bratwurst.

16.12 Uhr: Bahn gibt sich reumütig: Entschädigungen nach schwerer ICE-Panne in Thüringen

Nach der schweren Panne eines auf freier Strecke in Thüringen liegengebliebenen ICE äußert eine Bahnsprecherin tiefes Bedauern für die Fahrgäste. Eine Evakuierung sollte möglichst innerhalb von 120 Minuten erfolgen.

14.51 Uhr: Nach Brand in Arnstadt: Olympiasieger Lange spendet erstes WM-Gold

In Arnstadt ist die Kuppel eines mittelalterlichen Neutorturms abgebrannt. Bob-Ikone André Lange spendet für den Wiederaufbau ein Unikat aus seiner Medaillensammlung.

14.38 Uhr: Olympiasiegerin Heike Drechsler wird Gast-Star in Telenovela

Bei gleich zwei Olympischen Spielen hat die Geraerin Heike Drechsler Gold für Deutschland geholt. Jetzt soll der Glanz der Medaillen auch auf eine beliebte Telenovela abstrahlen.

14.10 Uhr: Polizei ermittelt wegen verbotener SA-Losung bei Montagsprotest in Weimar

Nachdem sich am vergangenen Montag erneut Menschen auf Weimars Theaterplatz zum AfD-nahen Montagsprotest versammelt haben, sind Ermittlungen wegen Volksverhetzung eingeleitet worden. Das bestätigt ein Sprecher der Landespolizeiinspektion Jena am Dienstagmorgen. Grund ist eine Aussage des extrem rechten Aktivisten Frank Haußner aus Zeulenroda, der seine Rede mit der verbotenen SA-Losung „Alles für Deutschland“ schloss. Wörtlich sagte Haußner: „Wir geben alles für Deutschland“. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft.

14.05 Uhr: Neue Praktikumsprämien für Schüler für den Probelauf im Wunschberuf

Thüringen unterstützt Schülerinnen und Schüler, ab einem Alter von 15 Jahren, in diesem Jahr erstmals mit einer Praktikumsprämie, wenn sie in den Ferien in einem Handwerksbetrieb einen Ausbildungsberuf kennenlernen.

13.51 Uhr: Saale-Orla-Kreis: Kind mit vielen Schutzengeln und Sturmschaden in sechsstelliger Höhe

Der Wind wehte eine stattliche Trauerweide um, diese durchbohrte mit ihren Ästen ein Haus und ein Fahrzeug. Ein besonders starker Ast durchbrach Dach und Decke des fünfzehn Jahre alten Hauses, um ein schlafendes Kind nur um Zentimeter zu verfehlen.

13.26 Uhr: Nach Brand am Neutorturm in Arnstadt: Polizei hat Tatverdächtigen und sucht Zeugen

Nach dem Feuer laufen die Ermittlungen: So wurden mehrere Branddelikte beim Neutorturm und eine Hakenkreuz-Schmiererei an der Stadtmauer in Arnstadt festgestellt. Die Polizei sucht Zeugen. Der aktuelle Stand.

13 Uhr: Landkreis Hildburghausen: 83-Jähriger bei Holzarbeiten von Traktor überrollt

Mit einem Rettungshubschrauber musste am Montagabend ein 83-Jähriger aus dem Landkreis Hildburghausen ins Krankenhaus geflogen werden. Bei Holzarbeiten hatte ihn ein Traktor überrollt.

12.43 Uhr: Geburtenrückgang: Erfurts Kindergärten kämpfen um ihre Zukunft

Der stärkste Geburtenrückgang in Erfurt seit 20 Jahren bedroht besonders Kitas in kleinen Ortsteilen, zum Beispiel in Waltersleben. Doch der Kindergarten „Pinocchio“ wird nicht aufgegeben.

11.35 Uhr: Nachfolger gefunden: Gemeinde rettet Arztpraxis im Kyffhäuserkreis

Es ist geschafft: Für die seit 1. Juli 2022 leerstehende Allgemeinarztpraxis gibt es eine Lösung. Wie sie aussieht.

11 Uhr: Weniger Scheidungen in Thüringen

Statistisch gesehen lassen sich immer weniger Thüringer scheiden. Gerichte schieden im vergangenen Jahr 3145 Ehen. Das seien 192 Scheidungen weniger als im Jahr zuvor gewesen, teilte das Landesamt für Statistik am Dienstag mit. Ein noch deutlicherer Rückgang macht sich demnach bei längerfristigen Beobachtungen bemerkbar: Im Vergleich zu 2003 nahm die Zahl der Scheidungen im Jahr 2023 um 2413 ab. Auch die relative Zahl der Ehelösungen nahm deutlich ab: Verglichen mit der Bevölkerungsgröße lag 2023 die Anzahl geschiedener Ehen bei 1,5 Scheidungen je 1000 Einwohner. 2003 lag der Wert bei 2,3 Scheidungen je 1000 Einwohner, wie die Statistiker mitteilten. (dpa)

10.07 Uhr: Große Spendenbereitschaft für Wiederaufbau des Arnstädter Neutorturms

Von der Turm-Dachkonstruktion mit Turmkuppel und Turmspitze ist bis auf einen kleinen verkohlten Balkenrest nichts mehr zu sehen. Die Turmspitze krachte am Sonntag gegen 10 Uhr und damit gut zwei Stunden nach Brandausbruch in die Tiefe. Noch in dieser Woche soll ein Statiker den Turm begutachten. Für das Ziel Wiederaufbau engagieren sich die Arnstädter im besonderen Maße.

9.35 Uhr: Mann in Papierpresse eingeklemmt: Schwerer Arbeitsunfall in Südthüringen

Bei einem Arbeitsunfall im Kreis Hildburghausen ist ein Mann schwer verletzt worden. Er war in eine Papierpresse geraten und musste von der Feuerwehr befreit werden.

9.15 Uhr: Abschiebehaft kostet das Land Thüringen Hunderttausende Euro

Immer wieder kommt es vor, dass Abschiebungen scheitern, weil die Betroffenen für die Behörden nicht auffindbar sind. Bisweilen werden Menschen deshalb in Abschiebehaft genommen. Das kostet.

8.37 Uhr: Saale-Orla-Kreis: Baum durchschlägt Dach eines Hauses, Ast verfehlt schlafendes Kind nur knapp

Der Sturm vom Montagabend hat in Pößneck eine riesige Trauerweide umgeweht. „Hierbei wurden ein Pkw total zerstört und ein weiterer schwer beschädigt“, wobei auch das zweite Fahrzeug wohl ein wirtschaftlicher Totalschaden sei, wie der Pößnecker Stadtbrandmeister René Lippke mitteilte. Schlimm habe es auch das Haus auf dem Grundstück getroffen. Das Dach sei schwer beschädigt worden. „Glück im Unglück hatte ein Kind der Familie, denn ein großer Ast des Baumes durchschlug das Dach des Hauses und landete im Kinderbett des darin schlafenden Kindes“, so Lippke.

8 Uhr: Umgestürzte Bäume und Bauzäune: Bilanz der Erfurter Feuerwehr nach Sturm in Thüringen

Am Montagabend fegte ein Sturm über Thüringen. In Erfurt musste die Feuerwehr mehrmals ausrücken. Es kam es zu 35 „unwetterbedingten Einsätzen“. Die Bilanz.

7.12 Uhr: Neuer Reiseveranstalter hebt in Erfurt ab

Amalfiküste, Sardinien, Madeira - das Angebot an Sonderreisen ab Erfurt wird mit einem neuen Anbieter größer.

6.45 Uhr: Unwetter: ICE-Züge umgeleitet, Stromausfälle und umgestürzte Bäume in Thüringen

Ein Unwetter hat den Fernverkehr der Bahn am Montagabend auch in Thüringen ausgebremst. Außerdem kam es zu mehreren Stromausfällen und Feuerwehreinsätzen. Und auch am Dienstag bleibt es ungemütlich.

6.05 Uhr: Mehr rechtsextreme Einstellungen unter Thüringern

Die Verbreitung rechtsextremer Einstellungen ist im Freistaat im Vergleich zu den Vorjahren deutlich angestiegen. Sie lagen im vergangenen Jahr bei 19 Prozent. 2022 wurden zwölf, 2021 elf Prozent gemessen. Das geht aus dem Thüringen-Monitor 2023 hervor.

Montag, 15. April

18.51 Uhr: Kristina Vogel musste wieder um ihr Leben kämpfen

Auf dem Foto in den sozialen Medien liegt Kristina Vogel in einem Krankenhausbett, hebt allerdings schon wieder optimistisch den Daumen. Aber ein weiteres Mal musste die Bahnrad-Olympiasiegerin um ihr Leben kämpfen. „Ich hatte so viele Thromben in meiner Lunge, dass der Herzdruck bereits angestiegen war und es lebensgefährlich war“, schrieb die 33-Jährige am Montag via Facebook sowie Instagram.

18.22 Uhr: Thüringer Apotheken kündigen landesweite Proteste am Mittwoch an

Kunden von Thüringer Apotheken müssen sich am Mittwochmittag auf landesweite Proteste einstellen. Ab 13 Uhr werde nur noch per „Klappendienst“ bedient. Das bedeute, „wie beim Notdienst an den Wochenenden“, erklärt Stefan Fink, Vorsitzender des Thüringer Apothekerverbandes am Montag in Erfurt. Die Versorgung sei aber sichergestellt.

18.16 Uhr: Erfurt wird zum Schauplatz eines neuen TV-Krimis

Die Stadt Erfurt wird zum Schauplatz eines neuen Fernsehkrimis. Wie „ARD Degeto Film“ am Montag mitteilte, laufen aktuell in Thüringens Landeshauptstadt und Berlin die Dreharbeiten zum Samstagabendkrimi „Traue Niemandem – Das Duo“ (Arbeitstitel).

14 Uhr: Überwältigende Hilfsbereitschaft nach Hausbrand in Leinefelde

Bei einem Hausbrand am Samstagabend in Leinefelde hat eine fünfköpfige Familie ihr Hab und Gut verloren. Freunde, Anwohner und andere Eichsfelder starteten sofort Hilfsaktionen. Am Sonntag gründete sich auch eine Whatsapp-Gruppe, um Hilfe zu organisieren. Geholfen werden kann auch weiterhin.

13.30 Uhr: Industrieumsatz in Thüringen mit deutlichem Minus

Der Industrieumsatz in Thüringen ist zu Jahresbeginn deutlich gesunken. Im Januar und Februar setzten die Unternehmen rund 5,9 Milliarden Euro um. Trotz eines Arbeitstags mehr als im Vorjahreszeitraum sanken die Erlöse damit um 476,3 Millionen Euro oder 7,5 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Montag in Erfurt mitteilte. Preisbereinigt - also ohne den Effekt der Preissteigerungen - betrug das Minus 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Sowohl in Deutschland als auch im Export sank der Umsatz - im Inland um 8,8 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro. Preisbereinigt betrug das Minus 2,1 Prozent. Die Lieferungen ins Ausland verringerten sich im Vergleich zu den ersten beiden Monaten 2023 um 5,1 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. Preisbereinigt waren das 1,4 Prozent weniger. Der Exportanteil am Umsatz stieg leicht auf 36,8 Prozent. (dpa)

13 Uhr: Kampf gegen den Blutkrebs: Weitere Typisierungsaktion demnächst in Nordhausen

Als Mika (16) aus Nordhausen vor einigen Monaten die Diagnose Leukämie bekam, war der Schock riesig für ihn und seine Familie. Zurzeit erhält er eine Chemotherapie im Krankenhaus. „Wir wissen gerade gar nicht, wo uns der Kopf steht“, sagt Mikas Papa Daniel. Der Teenager braucht dringend eine Stammzellenspende.

12.10 Uhr: Schule im Kreis Gotha zelebriert 1300-jährige Geschichte

1300 Jahre Bildungstradition: Gymnasium Gleichense feiert mit Gala und Politikern. Wo einst der junge Johann Sebastian Bach zur Schule ging und Bonitatius die Wurzeln legte. Zur Gala kommt Politprominenz aus dem Kreis und Freistaat mit Bodo Ramelow an der Spitze.

11.25 Uhr: Thüringer Programm „Agathe“ gegen Senioreneinsamkeit dauerhaft etablieren

Etwa ein Viertel der Thüringer Bevölkerung gehört zur Generation 65plus. Alleinlebende Menschen im Rentenalter vor Vereinsamung zu bewahren, ist das Ziel eines 2021 aufgelegten Landesprogramms. Geht es nach Thüringens Sozialministerin Heike Werner, wird es auch zukünftig weitergehen.

11.11 Uhr: Transporter fährt bei Erfurt ungebremst auf Stauende auf

Am Montagmorgen kam es zwischen Erfurt und Weimar zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen verletzt wurden. Eine davon schwer.

Fahrer bei Unfall auf Landstraße schwerst verletzt

Gegen 8.15 Uhr kam es am Montag auf der Landstraße 1056 zwischen der Autobahnanschlussstelle Erfurt-Vieselbach und Mönchenholzhausen zu einem schweren Verkehrsunfall.
Gegen 8.15 Uhr kam es am Montag auf der Landstraße 1056 zwischen der Autobahnanschlussstelle Erfurt-Vieselbach und Mönchenholzhausen zu einem schweren Verkehrsunfall. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey | JKFotografie&TV
Laut ersten Informationen mussten mehrere Fahrzeuge auf der Straße in Richtung Autobahn staubedingt halten.
Laut ersten Informationen mussten mehrere Fahrzeuge auf der Straße in Richtung Autobahn staubedingt halten. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey | JKFotografie&TV
Der Fahrer eines Kleintransporters erkannte dies zu spät und fuhr ungebremst auf das Stauende.
Der Fahrer eines Kleintransporters erkannte dies zu spät und fuhr ungebremst auf das Stauende. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey | JKFotografie&TV
Dabei wurde der Fahrer eines Pkw Skoda durch die Wucht des Aufpralls schwerst verletzt.
Dabei wurde der Fahrer eines Pkw Skoda durch die Wucht des Aufpralls schwerst verletzt. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey | JKFotografie&TV
Er kam mit einem Notarzt und einem Rettungswagen in ein Klinikum.
Er kam mit einem Notarzt und einem Rettungswagen in ein Klinikum. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Der Fahrer des Kleintransporters wurde durch den Unfall ebenfalls verletzt. Auch er kam zur Behandlung in ein Klinikum.
Der Fahrer des Kleintransporters wurde durch den Unfall ebenfalls verletzt. Auch er kam zur Behandlung in ein Klinikum. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Durch den Unfall wurde der Skoda auf zwei weitere vor ihm stehende Fahrzeuge geschoben. Die Fahrer blieben unverletzt.
Durch den Unfall wurde der Skoda auf zwei weitere vor ihm stehende Fahrzeuge geschoben. Die Fahrer blieben unverletzt. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Zwei Feldjäger der Bundeswehr, die sich auf der Strecke befanden, sicherten mit ihrem Fahrzeug die Unfallstelle ab und leisteten bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte Erste-Hilfe.
Zwei Feldjäger der Bundeswehr, die sich auf der Strecke befanden, sicherten mit ihrem Fahrzeug die Unfallstelle ab und leisteten bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte Erste-Hilfe. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey
Am Kleintransporter und dem Skoda entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.
Am Kleintransporter und dem Skoda entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey | JKFotografie&TV
Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Landstraße für rund 2 Stunden voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau.
Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Landstraße für rund 2 Stunden voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey | JKFotografie&TV
Schwerer Unfall auf der L1056 zwischen der Autobahnanschlussstelle Erfurt-Vieselbach und Mönchenholzhausen.
Schwerer Unfall auf der L1056 zwischen der Autobahnanschlussstelle Erfurt-Vieselbach und Mönchenholzhausen. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey | JKFotografie&TV
Schwerer Unfall auf der L1056 zwischen der Autobahnanschlussstelle Erfurt-Vieselbach und Mönchenholzhausen.
Schwerer Unfall auf der L1056 zwischen der Autobahnanschlussstelle Erfurt-Vieselbach und Mönchenholzhausen. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey | JKFotografie&TV
Schwerer Unfall auf der L1056 zwischen der Autobahnanschlussstelle Erfurt-Vieselbach und Mönchenholzhausen.
Schwerer Unfall auf der L1056 zwischen der Autobahnanschlussstelle Erfurt-Vieselbach und Mönchenholzhausen. © Johannes Krey | JKFotografie&TV | Johannes Krey | JKFotografie&TV
1/13

10.15 Uhr: Mallorcaparty in Großengottern: Erotiksternchen ausgeladen, diese Sänger feiern

Ballermann-Feeling in Großengottern: Die größte Mallorcaparty des Unstrut-Hainich-Kreises geht in die nächste Runde. Mit dabei sind diesmal diese Künstler. Cheforganisator Mark Theißen verspricht eine unvergessliche Nacht. Doch warum wurde Ballermann-Star und Erotiksternchen Mia Julia ausgeladen?

9.30 Uhr: Anteil von Ökolandbau in Thüringen unter Bundesdurchschnitt

Der Anteil ökologisch bewirtschafteter Agrarflächen ist in Thüringen gestiegen – allerdings längst nicht so schnell wie in einigen anderen Bundesländern. Im vergangenen Jahr umfasste der Ökolandbau im Freistaat etwa 63.000 Hektar, wie das Statistische Landesamt auf dpa-Anfrage in Erfurt mitteilte. Damit hatte der Ökolandbau in Thüringen im vergangenen Jahr einen Anteil von knapp 8,2 Prozent.

9.25 Uhr: 18-Jähriger stirbt bei Autounfall im Landkreis Hildburghausen

Bei einem Unfall in Eisfeld im Landkreis Hildburghausen ist am Sonntagabend ein 18-Jähriger ums Leben gekommen. Laut Polizeiangaben krachte er gegen einen Baum.

Fotos von der Unfallstelle: 18-Jähriger stirbt bei Autounfall im Landkreis Hildburghausen

Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es am Sonntagabend in Eisfeld gekommen.
Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es am Sonntagabend in Eisfeld gekommen. © NEWS5 | NEWS5 / Ittig
Ersten Informationen nach war ein junger Autofahrer mit nicht angepasster Geschwindigkeit in der Sachsendorfer Straße von der Fahrbahn abgekommen und dort gegen einen Baum geprallt.
Ersten Informationen nach war ein junger Autofahrer mit nicht angepasster Geschwindigkeit in der Sachsendorfer Straße von der Fahrbahn abgekommen und dort gegen einen Baum geprallt. © NEWS5 | NEWS5 / Ittig
Die Wucht des Aufpralls war dabei so massiv, dass der gesamte Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen wurde.
Die Wucht des Aufpralls war dabei so massiv, dass der gesamte Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen wurde. © NEWS5 | NEWS5 / Ittig
Das Fahrzeug wurde massiv beschädigt. Für den 18-jährigen Fahranfänger kam jede Hilfe zu spät.
Das Fahrzeug wurde massiv beschädigt. Für den 18-jährigen Fahranfänger kam jede Hilfe zu spät. © NEWS5 | NEWS5 / Ittig
Er verstarb noch an der Unfallstelle.
Er verstarb noch an der Unfallstelle. © NEWS5 | NEWS5 / Ittig
Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wird derzeit ermittelt.
Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wird derzeit ermittelt. © NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144923
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144924
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144925
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144926
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144929
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144930
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144931
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144932
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144933
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144934
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144935
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144936
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es am Sonntagabend in Eisfeld gekommen. Ersten Informationen nach war ein junger Autofahrer mit nicht angepasster Geschwindigkeit in der Sachsendorfer Straße von der Fahrbahn abgekommen und dort gegen einen Baum geprallt. Die Wucht des Aufpralls war dabei so massiv, dass der gesamte Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen wurde. Das Fahrzeug wurde massiv beschädigt. Für den 18-jährigen Fahranfänger kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wird derzeit ermittelt.
Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es am Sonntagabend in Eisfeld gekommen. Ersten Informationen nach war ein junger Autofahrer mit nicht angepasster Geschwindigkeit in der Sachsendorfer Straße von der Fahrbahn abgekommen und dort gegen einen Baum geprallt. Die Wucht des Aufpralls war dabei so massiv, dass der gesamte Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen wurde. Das Fahrzeug wurde massiv beschädigt. Für den 18-jährigen Fahranfänger kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wird derzeit ermittelt. © NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144938
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144939
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
406144940
© NEWS5 | NEWS5 / Ittig
1/22

9.15 Uhr: Kripo ermittelt zu Brand in Mühlhausen

Auf dem Weinberg in Mühlhausen, in der Friedrich-Hebbel-Straße, brannte am Sonntagabend eine Gartenlaube vollständig ab. Drei Stunden lang lief gestern der Feuerwehreinsatz. Das ist bisher bekannt.

8.37 Uhr: Stadtbahn-Halt am Erfurter Domplatz wird zur Baustelle

Heute beginnen die Bauarbeiten: Die Haltestellen Domplatz Süd werden von der Evag nach aktuellem Stand der Barrierefreiheit ausgebaut. Sie sollen damit künftig allen Fahrgästen noch mehr Komfort und Sicherheit an einer der zentralen Haltestellen der Thüringer Landeshauptstadt bieten. Ersatzhaltestellen sind eingerichtet.

7.25 Uhr: Besonders samstags: Erfurter Altstadtfrühling ist ein Publikumsmagnet

Die Schausteller-Attraktionen lockten, das Wetter spielte mit und die Anzahl der Besucher kann sich sehen lassen. Schon am frühen Nachmittag konnte sich Marktmeister Sven Kaestner am Sonntag freuen. So viele Besucher zählte das Frühlingsfest.

6.20 Uhr: FC Carl Zeiss Jena verspielt 2:0-Führung

Bei der BSG Chemie Leipzig sehen die Thüringer nach der ersten Halbzeit schon wie der sichere Sieger aus. Doch die Leipziger gaben nicht auf und erzielten noch den Ausgleich. Henning Bürger war sichtlich angefasst. Die Gedanken des Jena-Trainers galten aber weniger dem Ergebnis, sondern vielmehr Maurice Hehne. Der FCC-Innenverteidiger hatte sich kurz vor Schluss das Knie in einem normalen Zweikampf verdreht.

6 Uhr: Rätselraten um Gesundheitskioske: Innovative Hilfe oder teures Experiment

Innovative Hilfe bei der Gesundheitsversorgung in ländlichen Regionen oder teures Experiment – um sogenannte Gesundheitskioske schwelt seit längerem Streit. Mit vier Kiosken, eingerichtet und betrieben von der Stiftung Landleben, ist Thüringen seit einigen Jahren Vorreiter. Nun scheint ihre Zukunft aber einmal mehr ungewiss.

Die komplette Chronologie